Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Neue (Konsolen)-Chip-Plattformen angekündigt: AMD-Aktie schießt nach oben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Chip-Hersteller  

Neue (Konsolen)-Chip-Plattformen angekündigt: AMD-Aktie schießt nach oben

22.04.2016, 12:04 Uhr | (jr / ams), dpa-AFX

Neue (Konsolen)-Chip-Plattformen angekündigt: AMD-Aktie schießt nach oben. AMD Zentrale (Quelle: dpa)

AMD Zentrale (Quelle: dpa)

Der Chipkonzern AMD hat das vergangene Quartal mit einem kräftigen Umsatzrückgang und einem Verlust von 109 Millionen Dollar abgeschlossen. Trotzdem gab es nach Bekkanntgabe der Quartalszahlen ein Kursfeuerwerk - die Aktie legte um mehr als zwanzig Prozent zu. Zum einen hatten Analysten mit schlechteren Zahlen gerechnet, zum anderen sorgten positive Zukunftaussichten für Schwung. Dabei könnten auch Nintendo mit der NX und Sony mit der PS4K eine wichtige Rolle spielen.

Positive Zukunftaussichten für Chip-Hersteller AMD

AMD selbst rechnet für Ende 2016 mit einem deutlichen Wachstum aufgrund "dreier neuer Plattformen" - was bei Glaskugelguckern sogleich als Hinweis auf die neue Konsolengeneration gedeutet wurde. AMD-Chefin Lisa Su erklärte jedenfalls in einem Interview, dass man in der Sparte "Embedded and Semi-Custom Business Group" (hier ist die Produktion der Chips für PS4 und Xbox One angesiedelt) mit wachsenden Einkünften rechnet.

Neue Hoffnung gab den Investoren auch ein Gemeinschaftsunternehmen von AMD in China, das dort Chips für den Server-Markt entwickeln soll. Der Lizenzdeal sei 293 Millionen Dollar schwer, erklärte das Unternehmen am Donnerstag.

Im vergangenen Quartal fiel der AMD-Umsatz im Jahresvergleich um ein Fünftel auf 832 Millionen Dollar (736 Millionen  Euro). Der Verlust war im Vorjahresquartal mit 180 Millionen Dollar noch deutlich höher gewesen als zuletzt.

AMD ist ein deutlich kleinerer Konkurrent des Chip-Riesen Intel. Die Firma ist noch stärker als der Marktführer von der Flaute im PC-Markt getroffen worden, hatte zuletzt aber den Zuschlag für die Lieferung von Prozessoren für die Spielekonsolen von Microsoft und Sony bekommen.

News, Tests & Previews, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von t-online.de/spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal