Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Aus Gratis-Siedlern werden Echtzeithelden: Hands-on-Preview zu Champions of Anteria

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hands-on-Preview Champions of Anteria | Echtzeit-Strategiespiel | PC  

Aus Gratis-Siedlern werden Echtzeithelden

28.04.2016, 13:40 Uhr | Olaf Bleich (jr / tz), Medienagentur plassma

Aus Gratis-Siedlern werden Echtzeithelden: Hands-on-Preview zu Champions of Anteria. Champions of Anteria mixt verschiedenste Genre-Einflüsse zu einem launigen Echtzeitstrategie-Abenteuer zusammen. (Quelle: Ubisoft)

Champions of Anteria mixt verschiedenste Genre-Einflüsse zu einem launigen Echtzeitstrategie-Abenteuer zusammen. (Quelle: Ubisoft)

Manchmal läuft die Entwicklung eines Spiels nicht wie geplant. Als Ubisoft und Blue Byte im Herbst 2014 das kostenlose Online-Aufbaustrategiespiel "Die Siedler: Königreiche von Anteria" ankündigten, rumorte es gewaltig in der Community. In den vergangenen 18 Monaten stellten die Entwickler den Free-to-Play-Titel aufgrund des negativen Feedbacks vollständig auf den Kopf. Das Ergebnis ist das Echtzeit-Strategiespiel "Champions of Anteria" für den PC, das so gar nichts mehr mit "Die Siedler" zu tun haben will. 

Witziges Helden-Quintett 

Heute erinnert nur noch der Grafikstil an das unrühmliche Kapitel der "Königreiche von Anteria". Das erstmals in Düsseldorf im Studio von Blue Byte vorgestellte Strategiespiel "Champions of Anteria" hingegen hat mehr mit Titeln wie "Commandos" gemein. Spieler erhalten die Aufgabe, Anteria vor marodierenden Räuberbanden und einer mysteriösen, größeren Macht zu befreien. Für eine solch waghalsige Unternehmung melden sich natürlich nur die mutigsten Helden freiwillig. Bei der Auswahl seiner fünf Hauptcharaktere greifen die Macher tief in die Rollenspiel-Schublade und würzen stereotype Protagonisten mit einer gewaltigen Portion Humor. 

Der Kampfmönch Bruder Anslem schwingt zwar gerne den Blitz-Hammer, ist aber selbst Veganer und flog deshalb aus seinem Orden. Haudrauf Vargus geht hingegen gerne mit dem Kopf durch die Wand, und Naturkriegerin Nasula hat eine große Klappe und weist die Männer um sie herum immer wieder in ihre Schranken. 

Spiele-Videos 
Champions of Anteria: Neues Strategiespiel von Blue Byte

Ehemaliges Siedler-Spiel kommt in völlig anderer Form. Video

Diese drei Figuren sind von Beginn an spielbar, Wasser-Kämpferin Oona und Feuerteufel Balthasar schaltet man erst im Spielverlauf frei. Ähnlich wie "The Mighty Quest For Epic Loot" nimmt auch Blue Byte Rollenspiel-Klischees auf die Schippe. Dazu passend wird die Geschichte von dem tollpatschigen Barden Bryan erzählt, der mit schwarzhumorigen Anspielungen und frechen Sprüchen immer wieder für gute Laune sorgt. 

Die Eroberung Anterias  

Drei Fraktionen haben sich in den über 20 Gebieten Anterias breitgemacht: Die aggressiven Wilden der Broken Crown, die an Wikinger erinnernden Frostbeard und ein gewitztes Beduinenvolk. Sie beginnen die Rückeroberung des Landes von Ihrem kleinen Dorf im Süden aus. Die Ortschaft repräsentiert den eigenen Fortschritt und kann in jeder Runde aufgerüstet werden. 

Der Aufbaupart erinnert zwar grafisch stark an "Die Siedler", spielerisch orientiert sich Blue Byte aber eher an "Heroes 5". Es gibt also kein Gewusel. Stattdessen aber dienen Gebäude wie der Steinmetz oder der Brunnen als Ressourcenlieferanten. Denn zum Aufwerten der eigenen Helden benötigt man wertvolle Rohstoffe, die wiederum beim Schmied, dem Maschinenbauer oder der Apothekerin in wichtige Hilfsmittel verwandelt werden können. 

Jede Runde entspricht dabei einem Tag. Mit jedem Sonnenaufgang füllt sich das eigene Lager mit produzierten Gütern. Auf Zeit spielen aber kann man in Champions of Anteria nicht: Die übrigen Volker versuchen, verlorene Sektoren zurückzuerobern und machen in der Vorschaufassung mächtig Druck. "Im fertigen Spiel erhalten die Fraktionen ein Angriffskontingent. Sie werden also nicht ständig angreifen, aber dennoch aggressiv agieren", erklärt Creative Director Mihnea Dragoman im Interview. 

Ein Hauch von Rollenspiel 

Eine Begrenzung der Computer-Offensivbemühungen ist wichtig. Schließlich kann man nur ein Mal pro Runde mit seinen Helden ausrücken - egal, ob zur Verteidigung oder zum Angriff. Vor jedem Einsatz wählt man drei seiner fünf Kämpfer aus. "Unser Kampfsystem basiert auf den fünf Elementen Metall, Natur, Feuer, Wasser und Blitz. Vor jeder Mission zeigen wir an, auf welche Gegnertypen Spieler hauptsächlich treffen werden. Entsprechend muss man seine Einheiten wählen", führt Dragoman aus. 

Champions of Anteria setzt auf ein erweitertes Schere-Stein-Papier-Konzept beim Ausbalancieren der fünf Elementarkräfte. Feuer etwa ist effektiv gegen Wasser- oder Metalleinheiten, hat aber Probleme mit Blitz und Naturtruppen. Insgesamt verfügt jede Figur über 13 Fähigkeiten, von denen man vor der Mission bis zu vier auswählen kann.

Neue Talente schalten Sie über einen umfangreichen Fertigkeitenbaum frei. Dazu ergänzen drei Ausrüstungsslots - Waffe, Panzerung und Schmuck - die Eigenschaften der Helden. Es steckt also auch ein wenig Rollenspiel in der kommenden Blue-Byte-Produktion. 

Echtzeitstrategie mit Pausen-Funktion 

Auch auf dem Schlachtfeld erinnert das Fantasy-Abenteuer zunächst an einen "Diablo 3"-Klon. Mit Maus und Tastatur scheucht man sein Dreier-Team über die Karte, die Kamera ist dabei frei dreh- und zoombar. Allerdings entscheiden Sie in Champions of Anteria selbst, ob Sie Konflikte in Echtzeit austragen wollen oder ob Sie den Kampf pausieren, um Befehle zu erteilen. 

In der Anspielrunde machte das Anhalten der Zeit immer wieder Sinn. Schließlich kann man sich so einen Überblick über das wüste Geschehen verschaffen und Aktionen gezielt platzieren. Gerade bei Flächenangriffen wie etwa dem Vorstoß des Kriegers oder den Explosivpfeilen der Naturkriegerin war die Pausen-Funktion besonders nützlich. Für ausreichend Abwechslung sollen über 100 Haupt- und Nebenaufgaben-Variationen innerhalb der Missionen sorgen.

In der Vorschauversion mussten die Helden beispielsweise einen Konvoi bewachen, Wachtürme aufstellen und sogar Bossgegner ausschalten. Spannend: Der Kampf gegen Riesenritter Fendrel war unterteilt in drei Phasen, in denen der Schurke immer wieder seine Angriffsmuster veränderte. 

Was uns gefällt 

Blue Byte gelingt tatsächlich die Kehrtwende. Das Solo-Strategiespiel Champions of Anteria hat kaum mehr etwas mit dem Online-Titel Die Siedler: Königreiche von Anteria gemein und wirkt trotzdem nicht wie loses Stückwerk. Vielmehr greift sich das Entwicklerteam viele Ideen aus Strategie- und Rollenspielen heraus und erschafft einen kreativen Genre-Mix. In der Anspielrunde punktete das Fantasy-Spiel mit seinen durchaus fordernden Schlachten, gelungenem Pausenmodus und netten Upgrade-Funktionen. Dazu würzt Blue Byte den Titel mit gefälligem Nerd-Humor. 

Was uns nicht gefällt

Champions of Anteria greift stellenweise zu tief in die Klischee-Kiste. Besonders die Auswahl der gegnerischen Völker wirkt allzu stereotyp und erzeugt nicht gerade eine tolle Schlachtatmosphäre. Außerdem waren in der Preview-Fassung einige Gefechte trotz Pausenmodus arg unübersichtlich. Zusätzliche optische Markierungen für die eigenen Helden wären gerade im Nahkampf angebracht. Des Weiteren muss man abwarten, wie Blue Byte sein Spiel ausbalanciert. Der Bosskampf zog sich im Hands-on wie Kaugummi, und die ständigen Sektor-Attacken nervten ebenso.  

Fazit

Nach einer derart holprigen Entwicklung hätte es weitaus schlimmer kommen können: Champions of Anteria mixt verschiedenste Genre-Einflüsse zu einem launigen Echtzeitstrategie-Abenteuer zusammen. Die Missionen der Vorschau-Fassung motivierten mit abwechslungsreichen Aufgaben und vielen Möglichkeiten zur Individualisierung. Hoffentlich kann Blue Byte diese Qualitäten auch über die volle Spielzeit halten. 

Infos zum Spiel 

Titel: Champions of Anteria 
Genre: Echtzeit-Strategiespiel 
Publisher: Ubisoft 
Hersteller: Blue Byte 
Release-Termin: 30. August 2016 
Preis: zirka 30 Euro 
System: PC 
USK-Freigabe: Noch nicht bekannt
Eindruck: Gut

News, Tests & Previews, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von t-online.de/spiele! 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal