Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Super Mario, Zelda und Co. sollen das Kino erobern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zukunftspläne von Nintendo  

Super Mario, Zelda und Co. sollen das Kino erobern

17.05.2016, 12:15 Uhr | jr / ams

Super Mario, Zelda und Co. sollen das Kino erobern. Super Mario Maker Kreativ-Baukasten für Wii U und 3DS von Nintendo. (Quelle: Nintendo)

Super Mario Maker Kreativ-Baukasten für Wii U und 3DS von Nintendo. (Quelle: Nintendo)

Als "Super Mario Maker"-Kreativbaukasten für die Wii U hat Nintendo seinen Spiele-Superstar schon erfolgreich vermarktet. Doch damit nicht genug: Nach den Plänen von Präsident Tatsumi Kimishima sollen Super Mario, Zelda, Peaches, Bowser und Co. auch als Kinostars Erfolge feiern.

Super Mario und Co: Auch als Kinohelden sollen die Topstars von Nintendo reüssieren

Anders als bei zuvor gescheiterten Projekten wie zum Beispiel der "Super Mario Bros."-Verfilmung von 1993 will Nintendo selbst in den kommenden zwei bis drei Jahren Kinofilme mit seinen bekanntesten Spielcharakteren in den Hauptrollen produzieren. Das erklärte der neue Boss Tatsumi Kimishima gegenüber der japanischen Zeitung "The Asahi Shimbun".

Man habe die Absicht, dieses Mal die Federführung in der eigenen Hand zu behalten und nicht bloß die Lizenzrechte zu vergeben, sagte Kimishima. Da das mit einem hohen finanziellen Aufwand verknüpft ist, soll zur Finanzierung ein Großteil der Anteile am Baseball-Team der "Seattle Mariners" verkauft werden. Nintendo rechnet dabei mit einem Erlös von rund 1,4 Milliarden US-Dollar.

Auch zur Positionierung des für März 2017 angekündigten neuen Spielkonsolen-Projekts "Nintendo NX" hat sich Kimishima in dem über Neogaf verbreiteten Interview geäußert. Demnach ist die NX keine direkte Nachfolgerin für die Wii U oder den 3DS-Handheld, sondern soll als Plattform etwas komplett Neues, eine "neue Art des Spielens" darstellen. Die NX soll mehr bieten als nur neue Hardware - das sei "langweilig", erklärte Kimishima.

News, Tests & Previews, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von t-online.de/spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal