Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

"Witcher 3: Blood and Wine" macht den Hexer zum Rentner

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Action-Rollenspiel  

"Witcher 3"-Add-on "Blood and Wine" macht den Hexer zum Rentner

23.05.2016, 11:33 Uhr | jr / ams

"Witcher 3: Blood and Wine" macht den Hexer zum Rentner. The Witcher 3: Wild Hunt Action-Rollenspiel von CD Projekt Red für PC, PS4 und Xbox One (Quelle: Namco Bandai)

The Witcher 3: Wild Hunt Action-Rollenspiel von CD Projekt Red für PC, PS4 und Xbox One (Quelle: Namco Bandai)

Die für Dienstag, den 31. Mai 2016 angekündigte zweite Erweiterung "Blood and Wine" für das Action-Rollenspiel "The Witcher 3: Wild Hunt" von CD Projekt Red bringt für Serienheld Geralt von Riva eine gewaltige Statusänderung mit sich. Wie Studio-Mitgründer Marcin Iwinski jetzt noch einmal explizit bestätigt hat, wird er am Ende des Abenteuers in den Ruhestand geschickt. 

Blood and Wine bringt das Ende für Geralt von Riva  

"Wie wir bereits sagten: Man sollte niemals nie sagen. Aber im Moment ist Blood and Wine wirklich das Ende. Blood and Wine ist der Abschluss und es wird so schnell keinen neuen Witcher-Teil geben - wenn es denn jemals einen geben wird.", erklärte Iwinski. Für Witcher-Fans steht also kurz- und mittelfristig eine Durststrecke an - aber so ganz und für alle Zeiten zuschlagen will CD Projekt Red die Tür zum Witcher-Universum auch nicht. 

Bevor Geralt vom Hexer zum Rentner wird, bekommt er im neuen Spielgebiet von Toussaint alle Hände voll zu tun. Dort treibt eine gruselige Bestie ihr Unwesen. Für Spieler gibt es 90 neue Aufgaben, und nach Herstellerangaben kommen mit dem Add-on rund 30 Stunden Spielzeit hinzu. 

Spiele-Videos 
The Witcher 3: Wild Hunt - 15 Minuten Gameplay

Geralt von Riva kämpft im dritten Teil erstmals in einer offenen Welt. Video

"Es gibt zudem eine große Anzahl an neuen Features, die wir Spielern im Rahmen dieser Erweiterung näherbringen werden - wie die dynamischen POIs, ein neues Gwent-Deck, eine komplett neue Ebene an Mutationen und sogar einen Ort, den Geralt als sein Zuhause bezeichnen kann... und all das passiert in einer neuen Region, die der Größe von Niemandsland aus dem Hauptspiel entspricht", erklärt Game Director Konrad Tomaszkiewicz. 

Laut Tomaszkiewicz stellt CD Projekt Red den DLC-Support für "The Witcher 3" nach dem Release von Blood and Wine ein und fokussiert seine Ressourcen ganz auf das neue Projekt des Studios "Cyberpunk 2077". Notwendige Patches und Updates für Witcher 3 wird es aber bei Bedarf auch weiterhin geben. 

Gestaffelte Preise

"Blood and Wine" erscheint für PC, PS4 und Xbox One zum Preis von knapp 20 Euro. In Deutschland bringt Publisher Namco Bandai eine Boxed-Version des Spiels exklusiv für die PS4 und den PC heraus. Sie enthält die beiden neuen Gwent-Kartendecks "Nilfgaard" und "Nördliche Königreiche" und soll zirka 30 Euro kosten. Wer den Season Pass mit der ersten Erweiterung "Hearts of Stone" erwirbt, landet preislich in der Mitte und muss rund 25 Euro berappen. 

Das Hauptspiel The Witcher 3: Wild Hunt ist seit 19. Mai 2015 für PCPS4 und Xbox One erhältlich. Was wir von dem Rollenspiel halten, können Sie in unserem Test zu The Witcher 3: Wild Hunt nachlesen.

News, Tests & Previews, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von t-online.de/spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige


Anzeige
shopping-portal