Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

E3 2016: Die besten Games der Spielemesse

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spiele-Highlights  

E3: Die besten Games des Jahrgangs 2016/2017

20.06.2016, 16:38 Uhr | (jr / ams), Richard Löwenstein

E3 2016: Die besten Games der Spielemesse. E3-Spiele-Highlights: Diese Topgames begeistern uns in den kommenden Monaten. (Quelle: Richard Löwenstein)

E3-Spiele-Highlights: Diese Topgames begeistern uns in den kommenden Monaten. (Quelle: Richard Löwenstein)

Welche Top-Games sollen uns in den kommenden Monaten begeistern: Diese Frage beantwortet ein Streifzug über die Branchen-Fachmesse "Electronic Entertainment Exhibition" (E3) zuverlässig. Denn traditionell versammelt sich im Juni die komplette Computer- und Videospiel-Szene in Los Angeles und zeigt, was sie kann. Die großen Themen im Jahr 2016 waren das neue Zelda, Virtual Reality - und überraschende Windows-Games von Microsoft

Ausblick auf kommende Spiele-Hits  

Die E3-Messe darf man sich wie einen ausgeflippten Vergnügungspark für Spiele-Fans vorstellen. Seit 1995 zeigt die Gamesbranche alljährlich in diesem Rahmen, was sie kann, was sie plant und mit welchen Spielen sie uns in den kommenden Monaten begeistern möchte. Zwei wild dekorierte Hallen bilden den Rahmen. Gefüllt sind sie mit riesigen Messebauten voller Spielethemen, bunten Scheinwerferstaffeten und mächtigen Standfiguren populärer Videospielhelden vor unentwegt pulsierenden Lautsprechertürmen. Dazwischen begeisterte Fans, die sich in Korridoren drängeln oder stundenlang in Warteschlangen ausharren, um einige Minuten lang ein Spiel ausprobieren zu dürfen, bevor es in den Handel kommt.

Einziges Nintendo-Highlight: Das neue Zelda 

Die E3 ist seit jeher die Show der großen Konsolenhersteller. Microsoft stellt mit dem Debüt der Xbox One S die Weichen in die Zukunft. Sony war dagegen eher fokussiert auf God of War, Spider-Man und zahlreiche weitere PS4-Exklusivproduktionen. Außerdem will man sich mit der Playstation VR ab Oktober platzieren.

Nintendo aber hielt sich vornehm zurück. Die Japaner mochten tatsächlich nur ein einziges Game demonstrieren. Sie hatten ihren kompletten Messeauftritt auf den kommenden Auftritt eines wohlbekannten Helden gepolt: "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" mit Elbenprinz Link, der mit Schild und Schwert erneut das Königreich Hyrule retten soll. Allerdings bricht er erst ab März 2017 auf. Gezeigt wurde die Spielversion für die Wii U-Konsole. Nintendo hat bereits angekündigt, dass "Breath of the Wild" gleichzeitig auf dem kommenden NX-System debütiert: Nintendos kommender Gaming-Plattform, die auf der E3 sonst nicht weiter thematisiert wurde.

Bezauberndes Fantasy-Abenteuer

"Breath of the Wild" ist geprägt durch einen Look, der sich deutlich von anderen Zelda-Games unterscheidet. Großflächiger Einsatz von Farben, auffällig starke Kontraste von Licht und Schatten. Weitere Besonderheit: Die Heldenfigur Link bewegt sich durch eine komplett offene Fantasy-Welt mit wenig Grenzen. Er kann von Beginn an steile Felsen erklettern, Seen durchschwimmen und hohe Gipfel in weiter Ferne erreichen.

Die allgegenwärtige bezaubernde Stimmung ist uns aufgefallen, außerdem die starken Rollenspiel-Elemente. Eine Temperatur-Anzeige beispielsweise weist auf das aktuelle Klima hin; bei Kälte droht Link zu erfrieren. Eine Lautstärke-Anzeige schlägt aus, wenn sich Link allzu lärmend durch die Umwelt bewegt und dadurch Angreifer aufscheucht. Der Mensch und seine Wirken in der Natur, das ist das allgegenwärtige Thema im neuen Zelda. 

Viel PC-Software am Start

PC-Besitzern dürfen sich ebenfalls auf einen große Bandbreite großartiger Spielerlebnisse einstellen - und auf eine gute Mischung aus willkommenen Fortsetzungen und frischen Ideen. Bethesda zum Beispiel kündigt das Comeback der Egoshooter-Reihe "Prey" an. Elemente aus Openworld-Games, raffiniert attackierende Alienangreifer und eine spektakuläre Optik dürften Freunden spannender Egoshooter viel Freude machen. Ubisoft legt mit dem ritterlichen Actiongame "For Honor" aus dem Stand ein Markendebüt hin, das sich gewaschen hat. In Leder und Eisen gehüllte Ritter, Wikinger und Samurai stehen sich Auge in Auge gegenüber und raufen in einem brutalen Krieg um Ruhm und Ehre – solange bis der blutrünstige Kriegsherren Apollyon fällt.

Spannende Virtual Reality-Experimente 

Ein weiteres großes Thema 2016 sind Virtual-Reality-Games. Kaum ein großer Spielehersteller war auf der E3 ohne VR-Projekte für Playstation VR (PSVR) oder Windows-PCs mit Oculus Rift- oder HTC Vive-Headset. Ubisoft widerlegt mit zwei experimentell anmutenden VR-Multiplayer-Games sogar die These, dass der Mensch mit Virtual-Reality-Brille vor Augen zur Einsamkeit neige. Nicht so bei "Eagle Flight", eine Art Luftkampfsimulation unter Eulen und Adlern. Mehrere Spieler bilden Teams und sind auf Beute aus. Wer mehr Beute macht oder dem Gegner abjagt, gewinnt. Der Spieler sieht den Flug mit den Augen des Adlers und lenkt ihn durch Kopfneigen. Das funktioniert erstaunlich präzise, sehr intuitiv und fühlt sich tatsächlich sehr frei an - frei wie ein Vogel.

Faszinierend auch "Star Trek: Bridge Crew". Vier Spieler sehen die Brücke ihres Forschungsraumschiffs aus der Ich-Perspektive und teilen sich die Aufgaben als Kapitän, Waffenoffizier, Navigator und Steuermann. Die taktisch geprägten Rettungseinsätze und Weltraumkämpfe leben von der ineinander greifende Kooperation der Beteiligten. Anspruchsvolles und hochspannendes Teamwork.

Microsoft: Games für Windows

Und dann ist da noch der mutige Schachzug von Microsoft namens "Xbox Play Anywhere". Er bedeutet im Wesentlichen, dass jedes kommende Xbox-Game aus dem Hause Microsoft auch für Windows 10 erscheint. Das gilt zum Beispiel für das SciFi-Strategiespiel "Halo Wars 2", den Rennspiel-Spaß "Forza Horizon 3" und den Brachialshooter "Gears of War 4": Sie alle setzen nicht länger das Vorhandensein einer Xbox One voraus. Ein Windows-10-Rechner kann nun als Alternative dienen. Passend dazu ergänzt Microsoft eine neue Version des Xbox-One-Controllers um Bluetooth-Funktionen, so dass er mit anderer Bluetooth-Hardeware Verbindung aufnimmt.

Was es sonst noch Neues gibt? Die wichtigsten Spiele-Neuerscheinungen bis Ende 2016 und Anfang 2017 finden Sie in unserer Foto-Show

News, Tests & Previews, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von t-online.de/spiele! 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal