Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Evolve: Entwickler Turtle Rock startet Umstellung auf Free-to-Play-System

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Multiplayer-Shooter  

Evolve: Entwickler Turtle Rock startet Umstellung auf Free-to-Play-System

07.07.2016, 11:31 Uhr | jr / tz

Evolve: Entwickler Turtle Rock startet Umstellung auf Free-to-Play-System. Evolve Taktik-Koop-Shooter für PC, Xbox One und PS4 von Turtle Rock Studios (Quelle: 2K Games)

Evolve Taktik-Koop-Shooter für PC, Xbox One und PS4 von Turtle Rock Studios (Quelle: 2K Games)

Evolve hat sich für Entwickler Turtle Rock und Publisher 2K Games nicht ganz zu dem Erfolgstitel entwickelt, den man sich gewünscht hat. Woran die DLC-Politik nach dem Release, die den Startschwung tüchtig ausbremste, nicht ganz unschuldig war. Jetzt ist man dabei, das Preissystems auf die "Free-to-Play"-Variante umzustellen. Ein mehrmonatiger Beta-Test mit der PC-Version von Evolve via Steam soll Anhaltspunkte liefern, ob man das System auch auf den Konsolenausgaben etabliert. 

Evolve: Betatest mit der PC-Version vor Free-to-Play-Umstellung

Verläuft der Betatest erfolgreich, wird man nach den Worten von Studio-Mitgründer Chris Ashton auch die PS4- und Xbox One-Ableger des Multiplayer-Shooters auf das neue Preissystem umstellen: "Die Beta gibt es auf Steam, weil wir sie dort schnell weiterentwickeln, in Rekordzeit auf Feedback hören und es einfließen lassen können - wir können im Wochenrhythmus Patches veröffentlichen. Neue Inhalte können wir dort am effektivsten testen und herausfinden, was gut funktioniert und was nicht - immer mit der Absicht, es im Erfolgsfall auch auf Konsole herauszubringen." 

Wie Ashton auf der Webseite von Turtle Rock schreibt, bekommen bisherige Käufer und Season-Pass-Inhaber für Evolve den "Gründer"-Status und damit diverse Goodies zugeschrieben. Unklar ist, welche Vorteile man genau davon haben wird. Auch für welche Inhalte jenseits des Basisspiels man zukünftig extra Geld verlangen will, wurde noch nicht näher erläutert.

"Wir haben vier Jahre lang für Evolve gelebt und geatmet", erklärt Ashton zum Schluss, "und wir haben das Gefühl, dass es jetzt es erst los geht. Wir haben gesehen, dass Evolve seit seinem Start manchen Spielern einige der aufregendsten Momente ihrer Videospielkarriere beschert hat und wir wollen bei allen Spielern noch für viele weiterer solcher Momente sorgen."

Die Jagd nach dem Biest 

In Evolve treten vier Spieler in der Rolle von Jägern gegen einen Spieler an, der in der Haut eines mächtigen Monsters steckt. Die vier Jäger unterteilen sich in die Klassen Trapper, Medic, Support und Assault, die alle ihre eigenen Fähigkeiten und Waffen mitbringen und aus der Ego-Perspektive gesteuert werden. Doppelbelegungen sind nicht möglich, weshalb sich die Teams gut absprechen müssen, wer welche Rolle übernimmt. Das Monster wird in der Third-Person-Ansicht gespielt und startet zunächst auf einem niedrigen Evolutionslevel - leichte Beute für das Jäger-Quartett. Um die Chancen gegen das Vierer-Team zu verbessern, muss man zunächst wilde Tiere im Dschungel jagen und verputzen. Hat man sich erst einmal satt gefressen, darf man zur nächsten Evolutionsstufe aufsteigen.

Evolve ist am 10. Februar 2015 für PC, PS4 und Xbox One erschienen und hat von der USK eine Altesfreigabe "Ab 16 Jahren" bekommen. Was wir von dem ungewöhnlichen Koop-Shooter halten, können Sie in unserem Test zu Evolve nachlesen.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von t-online.de/spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal