Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

System Shock-Remake: Kickstarter-Kampagne erreicht Finanzierungsziel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Action-Rollenspiel  

System Shock-Remake: Kickstarter-Kampagne erreicht Finanzierungsziel

11.07.2016, 11:06 Uhr | jr

System Shock-Remake: Kickstarter-Kampagne erreicht Finanzierungsziel. Im dritten Teil des Rollenspiel-Epos könnte auch die böse Intelligenz Shodan wieder eine Rolle spielen. (Quelle: Otherside Entertainment )

Im dritten Teil des Rollenspiel-Epos könnte auch die böse Intelligenz Shodan wieder eine Rolle spielen. (Quelle: Otherside Entertainment )

Die von den Nightdive Studios initiierte Kickstarter-Finanzierungskampagne für das Remake des Original-"System Shock"-Rollenspiel hat das Haupt-Finanzierungsziel gut zwei Wochen vor dem Ablauf der gesteckten Frist erreicht. Die kalkulierte Mindestsumme für die Auffrischung des 20 Jahre alten Klassikers von Looking Glass in Höhe von 900.000 US-Dollar wurde bereits um knapp 50.000 US-Dollar überschritten. Per Twitter ("Thank you, backers! System Shock is coming back!") bedankten sich die Entwickler bei den Unterstützern. 

System Shock-Remake: Finanzierung steht - jetzt folgen die Stretchgoals  

Bis zum Erreichen des gesetzten Stretch Goals in Höhe von 1,1 Millionen US-Dollar ist es aber noch Stück Wegs - allerdings läuft die Spendenkampagne auch noch bis zum 28. Juli. Sollte diese Hürde übersprungen werden, wollen die Entwickler das Remake von System Shock auch für Mac und Linux heraus bringen. Bei einem Einspielergebnis von 1,2 Millionen Dollar will man das Spiel um verschiedene Sprachversionen - darunter auch Deutsch - ergänzen.

Kommt noch mehr Geld in die Kasse der Entwickler, soll System Shock mit weiteren Inhalten und Funktionen - Puzzles, Munitionsarten, Waffen-Modi und -Upgrades, einem Crafting- und einem Fortschrittssystem sowie einem orchestralen Soundtrack - ausgestattet werden. Die Rede ist auch von einem Hardcore-Modus ohne Respawn-Feature und einem Ironman-Modus, bei dem man nur ein einziges Mal einen Speicherstand anlegen kann.

Als grundlegende Basis für die Entwicklung der Remake-Version von System Shock dient die Unity Engine, mit der die Entwickler das Rollenspiel auf den aktuellen Stand der Technik bringen wollen. Als Release-Zeitraum für das System Shock Remake peilen die Night Dive Studios den Dezember 2017 an. 

Eine 1,2 GB große Proof-of-Concept-Demoversion zu System Shock ist via Steam, auf GOG.com sowie im Humble Store erhältlich. Dazu gibt es inzwischen auch einen ersten Patch.  

News, Tests & Previews, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von t-online.de/spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal