Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Rainbow Six: Siege - Neues Update bestraft Team-Killer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Taktik-Shooter  

Rainbow Six: Siege - Neues Update bestraft Team-Killer

12.07.2016, 10:43 Uhr | jr / tz

Rainbow Six: Siege - Neues Update bestraft Team-Killer. Rainbow Six Siege Taktik-Shooter von Ubisoft für PC, PS4 und Xbox One (Quelle: Ubisoft)

Rainbow Six Siege Taktik-Shooter von Ubisoft für PC, PS4 und Xbox One (Quelle: Ubisoft)

Publisher Ubisoft hat für Mittwoch, den 13. Juli 2016 die Veröffentlichung des Updates auf Version 3.4 für seinen Taktik-Shooter "Rainbow Six: Siege" angekündigt. Damit werden neben den üblichen Bugfixing- und Optimierungsmaßnahmen vor allem Strafmaßnahmen gegen die sogenannten "Team-Killer" umgesetzt, die der eigenen Truppe dazwischenfunken. Wer dabei mehrfach erwischt wird, wird künftig gesperrt. 

Rainbow Six: Siege - Ubisoft arbeitet weiter am Taktik-Shooter 

Beim ersten Verstoß gegen die Team-Etikette fliegt man aus dem Match, wird für 15 Minuten gesperrt und erhält eine halbe Stunde lang nur die Hälfte an Ansehen gutgeschrieben. Bei den nächsten Übertretungen folgen Sperren für 30 Minuten, zwei Stunden sowie 24 Stunden. Wer seine Lektion danach immer noch nicht gelernt hat, wird für eine Woche kaltgestellt. 

Ubisoft hat darüber hinaus aber auch an der Pulse-Sensorik gearbeitet, über die man die Feindposition auf der Map angezeigt bekommt: "Wir haben diese Markierungen verändert, um die Position des Gegners innerhalb der Spielwelt besser darzustellen... .Wenn ihr nach der Aktualisierung 3.4 einen Gegner aufspürt und wegschaut, wird der ihn markierende 'Ring' weiter die Position des Gegners anzeigen und nicht an der gleichen Stelle, an der der Gegner aufgespürt wurde, auf dem Bildschirm verweilen. Wir haben uns gedacht, dass der Herzschlag-Sensor mit dem vorherigen Design nicht ganz das erwartete Spielerlebnis und die damit verbundene Vorstellung erfüllt."

Auch das Gameplay von Rainbow Six: Siege haben die Entwickler aufgefrischt. Belohnungen für bestandene Club-Herausforderungen werden nun automatisch ins Inventar aufgenommen. Ein Neustart des Clients ist nicht mehr erforderlich. Xbox One-Gamer können nun auch offline benutzerdefinierte Games erstellen. Hat man die Sperrfunktion des Spiels aktiviert, ist auch das bis dato erreichbare "Locker"-Menü nicht mehr zugänglich. 

Rainbow Six: Siege ist seit dem 1. Dezember 2015 für PC, PS4 und Xbox One erhältlich. Die USK hat dem Spiel eine Altersfreigabe "Ab 18 Jahren" erteilt. 

News, Tests & Previews, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von t-online.de/spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal