Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Museum Auschwitz fordert: Kein "Pokémon Go" auf Ex-Lagergelände

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gedenkstätte protestiert  

Museum Auschwitz fordert: Kein "Pokémon Go" auf Ex-Lagergelände

15.07.2016, 10:01 Uhr | (jr / ams), dpa

Museum Auschwitz fordert: Kein "Pokémon Go" auf Ex-Lagergelände. Das Mobilspiel "Pokémon Go" läuft auf einem Smartphone auf dem Gelände des früheren Nazi-Konzentrationslagers Auschwitz. Die örtliche Museumsleitung hat inzwischen an den Hersteller appelliert, die Würde des Ortes zu wahren und ihn aus den Spiele-Maps zu entfernen.  (Quelle: dpa)

Das Mobilspiel "Pokémon Go" läuft auf einem Smartphone auf dem Gelände des früheren Nazi-Konzentrationslagers Auschwitz. Die örtliche Museumsleitung hat inzwischen an den Hersteller appelliert, die Würde des Ortes zu wahren und ihn aus den Spiele-Maps zu entfernen. (Quelle: dpa)

Die Gedenkstätte Auschwitz hat die Macher der Smartphone-App "Pokémon Go" aufgefordert, das Gelände des ehemaligen deutschen Konzentrationslagers aus dem Spiel zu entfernen. Damit habe das Museum auf Bilder der virtuellen Monster vor historischen Gedenktafeln reagiert, die in US-Medien veröffentlicht worden waren, sagte Museumssprecher Bartosz Bartyzel am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. 

Geschmacklos: Pokémon Go im Vernichtungslager Auschwitz spielen

"Wir gehen davon aus, dass die Bilder echt sind und es möglich ist, das Spiel auf dem Gelände des Museums Auschwitz-Birkenau zu spielen", sagte er. Die Spielehersteller hätten bereits reagiert, man sei in Kontakt, hieß es. Zum Stand der Gespräche wollte das Museum zunächst keine Angaben machen. 

Die App von Nintendo und Niantic Labs ist in Polen noch nicht offiziell eingeführt worden. Das Spiel, das auf realen Geo-Daten basiert und meist im Freien gespielt wird, löste trotzdem bereits einen Hype aus. Dem Personal der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau fielen bislang nach eigenen Angaben jedoch keine Besucher auf, die mit dem Smartphone Monster gejagt hätten.

Das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau war das größte deutsche Vernichtungslager in der Zeit des Nationalsozialismus. Dort wurden mehr als eine Million Menschen ermordet, zumeist Juden. 

News, Tests & Previews, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von t-online.de/spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video



Anzeige
shopping-portal