Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Overwatch-Update: Blizzard schickt Heldin Amari auf PS4 und Xbox One

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Online-Shooter  

Overwatch-Update: Blizzard schickt Heldin Amari auf PS4 und Xbox One

22.07.2016, 12:57 Uhr | jr

Overwatch-Update: Blizzard schickt Heldin Amari auf PS4 und Xbox One. Teamwork ist in Overwatch Trumpf und wird durch viele Interaktionsmöglichkeiten gefördert (Quelle: Blizzard Entertainment)

Teamwork ist in Overwatch Trumpf und wird durch viele Interaktionsmöglichkeiten gefördert (Quelle: Blizzard Entertainment)

Blizzard Entertainment hat mit der Veröffentlichung des Updates auf Version 1.10 für seinen Multiplayer-Shooter "Overwatch" die Scharfschützin Ana Amari auf den PC geschickt. Zwei Tage später steht nun auch der entsprechende Patch für die Spielkonsolen-Versionen für PS4 und Xbox One zur Verfügung. Darüber hinaus haben die Entwickler Bugfixes und Helden-Anpassungen integriert und Spiele beschleunigt, die in der Verlängerung entschieden werden. 

Overwatch: Blizzard tunt den Online-Shooter

Ana Amari ist nach Angaben der Entwickler eine der Mitbegründerin der titelgebenden Overwatch-Organisation. Als Scharfschützin kann sie Teammitglieder aus sicherer Distanz mit Hilfe ihres biotischen Gewehr heilen oder umgekehrt Gegnern Schaden zufügen. Die von ihr verschossenen biotischen Granaten haben eine heilende Wirkung auf Verbündete und vernichten zugleich Feinde. Letztere kann sie zeitlich befristet aber auch mit Schlafpfeilen aus dem Verkehr ziehen.

Neben der neuen Heldin bringt das Update einige Veränderungen für die Konsolenableger von Overwatch mit. Zum Beispiel dürfen Spieler im Competitive-Modus zukünftig jeden Helden nur noch einmal im Team haben. Zudem haben die Entwickler Matches, die in die Verlängerung gehen, im Ablauf nach 20 Sekunden Dauer beschleunigt. Zugleich wird die Respawn-Zeit für ausgeschaltete Kämpfer in der Verlängerung - nun ja, verlängert. 

Spiele-Videos 
Overwatch: Gameplay-Szenen aus dem Blizzard-Shooter

Der erste Ego-Shooter aus dem Hause Blizzard ist unkonventionell. Video

Overwatch - Blizzards erster Ausflug ins Balleraction-Genre - spielt in einem neu kreierten SciFi-Szenario und ist als teambasierter Multiplayer-Shooter konzipiert, bei dem zwei Teams mit maximal sechs Mitgliedern gegeneinander antreten. Bei den titelgebenden Overwatch handelt es sich nach Angaben der Entwickler um ein Team aus Soldaten, Wissenschaftlern und Abenteurern, die es sich zum Ziel gesetzt haben, die in der Spielwelt herrschenden Kriegswirren zu beenden und für Frieden zu sorgen. Dazu muss man erstmal die Gegner vom Schlachtfeld pusten. 

Overwatch ist am 24. Mai 2016 als Vollpreisspiel für PC, Xbox One und PS4 erscheinen. Die USK hat den Titel mit der Alterseinstufung "Ab 16 Jahren" freigegeben. 

News, Tests & Previews, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von t-online.de/spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal