Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Pokémon Go-Fieber: Straßenbahn kurvt für Pokémon-Jäger durch Düsseldorf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mini-Monsterjagd in der Landeshauptstadt  

Straßenbahn kurvt für Pokémon-Jäger durch Düsseldorf

05.08.2016, 09:17 Uhr | jr / ams, dpa

Pokémon Go-Fieber: Straßenbahn kurvt für Pokémon-Jäger durch Düsseldorf. Düsseldorf: Veranstalter Rheinbahn hatte im August eine Pokemon-Fahrt durch die Stadt organisiert. (Quelle: dpa/David Young)

Düsseldorf: Veranstalter Rheinbahn hatte im August eine Pokemon-Fahrt durch die Stadt organisiert. (Quelle: David Young/dpa)

Extra für Pokémon-Spieler ist eine Straßenbahn am Donnerstag ganz gemächlich durch Düsseldorf gefahren. An Bord des Nostalgie-Waggons saßen 77 Fahrgäste - allesamt vornübergebeugt auf ihr Handy starrend. Einer von ihnen spielte im quietschgelben Ganzkörperkostüm von Pikachu - der Hauptfigur dieses Spiels.

Pokémon Go: Mobil Monster jagen 

Sinn der Fahrt mit der "Pokébahn": Möglichst seltene Monster fangen, Belohnungen an Poké-Stops sammeln und Eier ausbrüten. Dafür eignete sich die langsame Reise mit der Rheinbahn besonders gut, denn damit aus einem Ei ein Pokémon schlüpft, muss der Spieler im Schritttempo eine bestimmte Kilometerzahl hinter sich bringen.

Wer die vollen drei Stunden der Fahrt spielen wollte, musste sich ein mobiles Ladegerät mitbringen. Der Akku des Smartphones hielt sonst nicht durch, und Steckdosen gab es in der alten Bahn nicht.

Die Fahrt war trotzdem schnell ausverkauft - für immerhin 8,00 Euro pro Fahrgast. "So viel Interesse für eine Aktion gab es noch nie, das ist völlig irre", sagte ein Rheinbahn-Sprecher. Ob es bald eine zweite Pokémon-Fahrt gibt, ließ der Sprecher offen: "Wenn der Hype bleibt, warum nicht?"

Doch die Monsterjagd hat auch ihre Grenzen. Die Volksbanken in Düsseldorf und Neuss verboten das Spiel in ihren 23 Filialen, weil sie sich Sorgen um Datenschutz und Diskretion machen. 

News, Tests & Previews, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von t-online.de/spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video



Anzeige
shopping-portal