Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

No Man's Sky für PS4: Hello Games feiert Release

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Weltraum-Simulation  

No Man's Sky: Das Indie-Game von Hello Games hebt heute ab

10.08.2016, 12:31 Uhr | jr / ams

No Man's Sky für PS4: Hello Games feiert Release. No Man’s Sky hat das Potenzial, das Minecraft der Playstation-Generation zu werden. (Quelle: Hello Games)

No Man’s Sky hat das Potenzial, das Minecraft der Playstation-Generation zu werden. (Quelle: Sony)

Am heutigen 10. August 2016 schickt Indie-Entwickler Hello Games die PS4-Version seiner Weltraum-Simulation "No Man's Sky" los. Zwei Tage später gehen die PC-Gamer an den Start. Studio-Boss Sean Murray hat bereits einen umfangreichen Day-One-Patch angekündigt, der das Spiel auf Version 1.03 bringt. 

No Man's Sky: Zum Mittelpunkt geht es doch recht schnell

Das Erstaunliche an No Man's Sky ist neben dem riesigen Spielumfang mit Trillionen erkundbarer Planeten die kleine Zahl der Entwickler: Knapp 30 Leute waren rund vier Jahre lang mit dem Weltraum-Entdeckerspiel beschäftigt. An einigen Stellen merkt man das und stößt auf eher rudimentär ausgeprägte Spielkonzepte, aber als Erkundungsspiel für Neugierige macht die Weltraum-Simulation eine gute Figur. Bereits am Starttag haben die Weltraumforscher mehr als zehn Millionen Spezies entdeckt. 

Mit dem First-Day-Patch wollen die Entwickler noch mehr Vielfalt und ein erweitertes Gameplay bieten. Zum Beispiel können sich die Spieler nun anhand von drei verschiedenen Story-Strängen durch die Galaxien arbeiten. Diese sollen jeweils einen "erheblichen Einfluss" auf das weitere Spielgeschehen haben. Auch an der prozeduralen Generierung des Universums hat Hello Games gearbeitet und bestimmte Galaxien noch einmal um das Zehnfache vergrößert. 

Modifiziert werden durch den Patch auf Version 1.03 aber auch das Balancing der Kämpfe sowie das Handelssystem - wodurch sich auch das Inventar der Raumschiffe notwendigerweise vergrößert hat. Zudem trifft man leichter auf Mitspieler: Sternensysteme lassen sich nun gezielt auf weitere Besucher hin abscannen. 

Sean Murray plant für die Zukunft weitere substantielle Erweiterungen der Weltraum-Simulation. Zum Beispiel will man den Spielern das Errichten eigener Basen im Weltraum erlauben und Handelsrouten integrieren, auf denen riesige Frachtschiffe unterwegs sind. Darüber hinaus sind grafische Verbesserungen wie das "Temporal Anti-Aliasing" (TAA) und der Einbau einer speziellen Rendering-Technik zur Darstellung atmosphärischer Effekte geplant. 

Die Weltraumerkundungs-Simulation mit riesigen Sternensystemen erlaubt Spielern das Reisen im All und sowie das Erforschen von Planeten und anderen Himmelskörpern, die alle über eigene Umweltbedingungen und Lebensformen verfügen sollen. Laut Hello Games würde es rund fünf Milliarden Jahre dauern, alle Planeten zu besuchen, auch wenn man nur eine Sekunde darauf verbracht hätte. 

Spieler können in No Man's Sky handeln, verschiedene Geschichten verfolgen oder Allianzen für neue Abenteuer schmieden. Der lange erwartete Titel kostet in der Playstation 4 -Variante zirka 70 Euro. Die zehn Euro teurere "Limited Edition" von No Man's Sky enthält zusätzlich zum Spiel ein Steelbook-Case, ein Artbook und einen Comic enthält. Zudem plant Sony ein spezielles Starter-Kit mit verschiedenen In-Game-Inhalten und einem PS4-Theme. 

Als Release-Datum für das auf Konsolen PS4-exklusive Spiel wird aktuell der 10. August 2016 genannt. Zwei Tage später folgt die PC-Version. Die USK hat dem Spiel eine Altersfreigabe "Ab 6 Jahren" erteilt. 

News, Tests & Previews, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von t-online.de/spiele! 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal