Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Star Citizen: Squadron 42 bleibt im Hangar

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Weltraum-Simulation  

Star Citizen: Squadron 42 bleibt vorerst im Hangar

11.10.2016, 10:18 Uhr | jr / tz

Star Citizen: Squadron 42 bleibt im Hangar. Star Citizen (Quelle: Cloud Imperium Games)

Star Citizen (Quelle: Cloud Imperium Games)

Chefentwickler Chris Roberts und das Team von Cloud Imperium Games (CIG) haben die "Squadron 42" genannte Singleplayer-Kampagne ihrer Weltraum-Simulation Star Citizen auf unbestimmte Zeit verschoben. Das wurde jetzt im Rahmen der Hausmesse Citizencon 2016 in Los Angeles offiziell bekannt gegeben. Ironie der Geschichte: CIG hatte die Kampagne überhaupt erst aus dem Hauptspiel herausgenommen und als eigenständigen Teil etabliert, um sie schnller fertigstellen zu können.

Star Citizen: Der Singleplayer-Part hebt 2016 nicht mehr ab

Einen neuen Release-Termin gab Chris Roberts nicht bekannt. Stattdessen will man zunächst das zuerst das erste von 28 vorgesehenen Kapiteln fertig stellen und der Community präsentieren, bevor man sich zu einem neuen zeitlichen Rahmen bekennt.

Ursprünglich hätte Squadron 42 noch vor Ende dieses Jahres starten sollen. Die Verschiebung begründete Roberts jetzt damit, dass man noch an der Kampf-KI, der Wegfindung und dem Missionssystem arbeiten müsse und daher mehr Zeit brauche.

Spiele-Videos 
Star Citizen: Gameplay-Trailer zur Alpha-Version 2.0.0

Large-World-, Multi-Crew- und First-Person-Shooter-Features erstmals spielbar. Video

Inzwischen sind Spekulationen laut geworden, dass es nicht allein daran liegt und Squadron 42 doch möglicherweise ein geeigneter Launch-Titel für die Xbox One Scorpio wäre - auch, weil die  "Nicht für Konsolen"-Dementis von Roberts sich zuletzt weniger rigoros anhörten als zuvor. Sollte es so kommen, droht ein veritabler Shitstorm: Ohne Protest wird sich die Gamer-Community die  Entwertung ihres visionären Vorzeigeprodukt für die PC-Plattform kaum gefallen lassen.

Aktuell können Chefentwickler Chris Roberts und das Team von Cloud Imperium Games (CIG) bei der Entwicklung von Star Citizen aber weiter auf die Unterstützung der Fans bauen. Bisher hat man mit der weiter laufenden Crowdfunding-Aktion zum Weltraum-Actionspiel mehr als 127,61 Millionen US-Dollar eingesammelt. Aktuell haben mehr als 1,55 Millionen Backer ihr Scherflein zu Star Citizen beigetragen. 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal