Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Gears of War 4: Entwickler ändert Credit-System

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ego-Shooter  

Gears of War 4: Entwickler ändert Credit-System

12.10.2016, 12:06 Uhr | jr / ams

Gears of War 4: Entwickler ändert Credit-System. Spektakulär inszeniert und abwechlungsreich choreografiert: Gears of War 4 ist das erwartete Third-Person-Actionspektakel geworden. (Quelle: Microsoft)

Spektakulär inszeniert und abwechlungsreich choreografiert: Gears of War 4 ist das erwartete Third-Person-Actionspektakel geworden. (Quelle: Microsoft)

Per Update haben die Entwickler von the Coalition das Credit-System ihres Action-Schnetzelspiel "Gears of War 4" verändert. Damit soll es den Spielern auf PC und Xbox One leichter gemacht werden, an Ingame-Credits heranzukommen.

Gears of War 4: Patch modifiziert das Credit-System

Zu diesem Zweck hat das Entwickler-Team die ausgelobten Belohnungen für das Abschließen einer Partie im zentralen Versus-Multiplayer-Modus deutlich erhöht. Außerdem wurde der Preis für das "Elite Pack Credit" von 4000 auf 3500 Credits gesenkt.

Aktuell arbeitet The Coalition noch an einem Problem, bei dem es um die inkorrekte Anzeige bereits verdienter Belohnungen im Spiel geht. Der entsprechende Hotfix soll demnächst fertig sein.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages


Anzeige
shopping-portal