Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Xbox One Scorpio: Kein Startnachteil gegenüber der PS4 Pro

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spielkonsole von Microsoft  

Xbox One Scorpio: Kein Startnachteil gegenüber der PS4 Pro

17.10.2016, 14:42 Uhr | jr / ams

Xbox One Scorpio: Kein Startnachteil gegenüber der PS4 Pro. Microsofts XBox One "Project Scorpio"-Präsentation auf der Spielemesse E3 2016 in Los Angeles.  (Quelle: dpa/Mike Nelson)

Microsofts XBox One "Project Scorpio"-Präsentation auf der Spielemesse E3 2016 in Los Angeles. (Quelle: Mike Nelson/dpa)

Obwohl Sonys PS4 Pro bereits am 10. November 2016 startet und damit rund ein Jahr Vorsprung auf die Xbox One Scorpio hat, sieht Xbox-Spartenchef Phil Spencer darin keinen Nachteil. Microsoft werde die Zeit sinnvoll nutzen, um den Umgang mit  4K-Spielen besser zu verstehen und letzendlich das überzeugendere Produkt abzuliefern.

Xbox One Scorpio: Die Konsole für Hardcore-Gamer

Die PS4 Pro ermöglicht 4K-Gaming hochskaliert und nativ, ist aber nicht darauf fokussiert, sondern soll laut Sony vor allem bei der Videowiedergabe von Ultra-HD-Material reüssieren. Daher sieht Phil Spencer den Starttermin Ende 2017 für die Scorpio nicht als Nachteil an. Man müsse noch viel über 4K-Gaming lernen, um den Kunden ein optimales Produkt bieten zu können. Genau dafür will Microsoft die weitere Entwicklungszeit nutzen und jede für die Scorpio-Konsole verwendete Komponente entsprechend perfektionieren, um den Spielern "echtes 4K-Gaming" bieten zu können.

Die Scorpio mit einer Rechenleistung von mehr als sechs Teraflops - ungefähr die vierfache Leistung der aktuellen Konsolengeneration - soll laut Phil Spencer preislich in einem vernünftigen Verhältnis zum Rest der Xbox One-Reihe stehen. "Ich denke, es wird sich wie ein Premium-Produkt, eine Premium-Konsole anfühlen, und nicht mehr als das. Die Leute sollen sich also keine Sorgen machen, dass der Preis der Konsole jenseits der Preispunkte liegt, die wir bereits gesehen haben. So haben wir sie nicht konzipiert", sagte der Xbox-Chef.

Die Xbox One Scorpio soll zu 100 Prozent mit allen Xbox One-Spielen kompatibel sein. Ausnahmen von dieser Grundregel soll es laut Microsoft-Manager Ybarra nur für Spiele-Projekte aus dem Virtual Reality-Bereich geben.

Die Xbox One Scorpio richtet sich speziell an Hardcore-Gamer. Sie soll 4K-Inhalte mit 60 Hertz und unkomprimierten Pixeln rendern können. Dazu kommt "High-Fidelity-VR". Hardwaretechnisch soll die Konsole mit einer Acht-Kern-CPU und einer Speicherbandbreite von 320 GHz/s aufwarten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal