Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Doom: Update 4 ist da - Id Software bringt den Arcade-Modus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ego-Shooter  

Id Software erweitert Doom um Arcade-Modus

20.10.2016, 11:54 Uhr | jr / ams

Doom: Update 4 ist da - Id Software bringt den Arcade-Modus . Doom ist Heavy-Metal-Action für erwachsene Shooter-Fans. (Quelle: Bethesda)

Doom ist Heavy-Metal-Action für erwachsene Shooter-Fans. (Quelle: Bethesda)

Publisher Bethesda und Entwickler Id Software haben mit dem Update 4 für PC, PS4 und Xbox One die neue Version des Ego-Shooter-Klassikers Doom um den von den Fans lang erwünschten Arcade-Modus erweitert. Darüber hinaus stellen die Entwickler klassische Doom-Module für den "Snapmap"-Editor zur Verfügung.

Doom: Id Software sorgt mit dem Update 4 für frischen Wind

Im Arcade-Modus kann man als Einzelspieler mit allen verfügbaren Waffen, Runen und Ausrüstungsverbesserungen in den Kampf ziehen und sich auf einer speziellen Rangliste mit Spielern aus der ganzen Welt messen.

Für Deko-Fans kehren mit den Doom-Modulen Grafikelemente aus Doom-Klassikern zurück, mit denne man sich via Snapmap-Editor schicke Maps selbst bauen kann. Id Software hat zur Inspiration selbst einige Kartenklassiker nachgebaut und bietet diese zum Herunterladen an.

Karten, die man bereits gespielt hat, lassen sich nach dem Einspielen des Updates leichter bewerten und kommentieren. Mit Hilfe des Snapfeed-Tools kann man zudem die Aktivitäten von besonders beliebten Karten-Künstlern mitverfolgen und per Abo-Funktion sicherstellen, dass man keine Änderungen oder Updates für deren Maps mehr verpasst.

Mit zum Update-Paket gehören auch zwei neue Multiplayer-Modi. In "Besessenheit" kämpft ein Marines-Team gegen von den Spielern dirigierte Schleichdämonen. Da die getöteten Marines als Schleicher wiederbwelebt werden, verstärkt sich mit zunehmender Spieldauer der Druck.

In "Blutsturm" geht es darum, die entsprechende Anzeige auf möglichst hohem Niveau zu halten - denn nur wenn die gut gefüllt ist, kann man respawnen. Der Blutsturm-Vorrat geht im Lauf des Spiels automatisch zurück (je länger die Partie dauert, desto schneller), wird durch Bildschirmtode aber besonders drastisch reduziert. Dann braucht man möglichst viele Abschüsse und Assists, um die Anzeige wieder nach oben zu treiben.

Anders als das Original aus den 90er Jahren steht "Doom" nicht auf der Index-Liste der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften. Trotzdem wird die Neuauflage für PC, PS4 und Xbox One erst an Spieler ab 18 Jahren verkauft.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017