Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Pokémon Go: Niantic will mit Bonus-System Spieler zurückgewinnen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mobilspiel-Hit  

Pokémon Go: Niantic will mit Bonus-System Spieler zurückgewinnen

03.11.2016, 12:14 Uhr | jr / ams

Pokémon Go: Niantic will mit Bonus-System Spieler zurückgewinnen.  (Quelle: Screenshot)

Spielt man Pokémon Go, kommt es schon einmal vor, dass einem auf dem Weg zur Arbeit ein niedliches Pummeluff erscheint. (Quelle: Screenshot)

Niantic verschärft seine Bemühungen, die nach dem anfänglichen Hype inzwischen in großer Zahl abgewanderten Pokémon Go-Spieler wieder zurückzuholen. Per Blogpost haben die Entwickler jetzt mitgeteilt, dass man den Mobilspiel-Hit mit einem Bonus-System aufpeppen will.

Pokémon Go soll wieder interessanter werden

Sternenstaub und Erfahrungspunkte kann man sich bei bestandenen Herausforderungen täglich verdienen. Darüber hinaus ist eine Art Superbonus geplant, den man bekommt, wenn man mehrere Tage hintereinader erfolgreich aktiv war.

Wer täglich ein Taschenmonster fängt, bekommt dafür laut Niantic zum Beispiel künftig 500 Erfahrungspunkte und 600 Sternenstaub gutgeschrieben (der dient dazu, die eigenen Pokémon-Figuren zu stärken). Wer eine Woche hintereinander mindestens ein Mini-Monster fängt, darf sich über einen Bonus-Boost freuen, der aus 2000 Erfahrungspunkten und 2400 Sternenstaub besteht.

Doch damit nicht genug: Wer täglich einen Pokéstop besucht, bekommt weitere 500 XP auf sein Konto gebucht. Natürlich ist auch hier ein Superbonus im Spiel: Wer sieben Tage hintereinander einen Pokéstop ansteuert, heimst dafür 2000 Erfahrungspunkte und noch mehr zusätzliche Gegenstände ein.

Viele ehemalige Spieler von Pokémon Go hatten die fehlende Langzeitmotivation kritisiert und auch nach einem Belohnungssystem verlangt. Zumindest Letzteres ist nun im Anmarsch. Obwohl der Hype um Pokémon stark zurückgegangen ist - das Mobilspiel hat gut 80 Prozent seiner zahlenden Kundschaft wieder abgegeben - ist der Titel für iOS und Android immer noch das profitabelste Smartphone-Game in der Geschichte. Analysten schätzen die Tageseinnahmen für Niantic zur Zeit auf zirka zwei Millionen US-Dollar.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal