Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Watch Dogs 2: Ubisoft plant drei Erweiterungen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Action-Abenteuer  

Watch Dogs 2: Ubisoft plant drei Erweiterungen

03.11.2016, 13:09 Uhr | jr / ams

Watch Dogs 2: Ubisoft plant drei Erweiterungen. Watch Dogs 2 (Quelle: Ubisoft)

Watch Dogs 2 (Quelle: Ubisoft)

Ubisoft will sein Open-World-Game "Watch Dogs 2" mit insgesamt drei großen Erweiterungen ausbauen. Dabei genießen Besitzer der PS4-Version jeweils einen einmonatigen Startvorteil. Die Inhalte können über den Season-Pass oder die "Gold-Edition" des Action-Abenteuers erworben werden und kosten zirka 40 Euro

Ubisoft: Watch Dogs 2 bekommt 3 Erweiterungen spendiert

Gleich zum Start des Spiels haben die Entwickler für alle Release-Plattformen - PC, PS4 und Xbox One - das "Psychedelic Pack" angekündigt, das Waffen, Drohnen, Klamotten  und Fahrzeuge für Held Marcus Holloway beinhaltet. Im Winter 2016/2017 soll das "Root-Zugriff-Pack" folgen. Dieses enthält ebenfalls neue Outfits und Fahrzeuge, dazu ein Drohnen-Skin und die angeblich auf wahren Begebenheiten basierende "Zodiac Killer"-Mission.

Los mit den großen Erweiterungen geht es ab dem 13. Dezember: Im ersten Add-on will Ubisoft nit dem Truck des Hackers T-Bone Chaos stiften sowie einen frischen Schwierigkeitsgrad für den Koop-Modus mit neuen, modern bewaffneten Gegnertypen unter das Volk bringen.

Im Februar 2017 geht es dann um "Menschliche Bedingungen". In der Erweiterung stecken nach Angaben der Entwickler drei neue Geschichten. Inhaltlich soll es um Skandale in San Francisco in den Bereichen Wissenschaft und Medizin gehen. Ebenfalls mit von der Partie sind neue Elite-Koop-Missionen und - als weiterer Gegnertyp" ein Störsender, der auch zum Aufspüren von Angreifern dienen kann.

Noch nicht mit erinem Relasezeitraum versehen ist die dritte Erweiterung "Ohne Kompromisse". Auch hier wird die Story um eine Episode erweitert, in der Marcus Golloway in das Visier der Russenmafia gerät. Dazu kommt auch der neue Koop-Modus "Showdown" als "Survival of the Fittest"-Wettbewerb.

Schauplatz des Geschehens in Watch Dogs 2 ist das virtuelle San Francisco. Nach Angaben der Entwickler dient die Westküsten-Metropole als Grundlage für eine dynamische und offene Spielwelt, die deutlich lebendiger und abwechslungsreicher ausfallen soll als im Original-Watch Dogs, das noch in Chicago zuhause war. Auch Held Held Aiden Pearce aus Teil eins hat nach Ansicht der Entwickler seine Pflicht getan: Mit Marcus Holloway kommt eine neue Hauptfigur ins Spiel. Er wird von der künstlichen Intelligenz ctOS 2.0 eines Verbrechens beschuldigt, das er erst in der Zukunft begehen wird, und versucht daher, zusammen mit der Hacker-Gruppe "Dedsec"die Maschine auszuschalten.

Wie sein Vorgänger kann auch Holloway beliebige Geräte hacken und in gewissem Maß sogar die Einwohner San Franciscos manipulieren. Daneben stehen ihm aber auch noch ganz praktische Hilfsmittel - ferngesteuerte Autos, Drohnen oder Waffen aus dem 3D-Drucker - zur Verfügung. 

Watch Dogs 2 soll am 15. November 2016 für PS4 und Xbox One auf den Markt kommen. Die PC-Version folgt am 29. November. Die USK hat dem Action-Adventure die Altersempfehlung "Ab 18 Jahre" verpasst. 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal