Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Time Magazine ehrt Playstation VR als Innovation des Jahres

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Virtual Reality-Headset von Sony  

Time Magazine ehrt Playstation VR als Innovation des Jahres

21.11.2016, 12:10 Uhr | jr / ams

Time Magazine ehrt Playstation VR als Innovation des Jahres. Playstation VR (Quelle: dpa)

Playstation VR (Quelle: dpa)

Die Redaktion des "Time Magazine" hat Sonys hierzulande am 13. Oktober 2016 gelaunchtes  Virtual Reality-Headset Playstation VR  auf die Liste der "Besten Innovationen des Jahres" gesetzt. 

Playstation VR als Innovation des Jahres geehrt

Begründet wurde die Ehrung mit dem Hinweis darauf, dass Sony mit dem Playstation VR-System den Zugang zum Thema "Virtual Reality" sehr viel günstiger realisiert hat als die PC-Konkurrenz, für deren Systeme man Tausende von Dollar ausgeben müsse. "Playstation VR wurde im Gegenzug dazu erschaffen, mit einer Konsole zu funktionieren, die Millionen Menschen bereits besitzen: Die Playstation 4." Somit könnten auch Casual Gamer ein ganz neues Spielerlebnis genießen.

Der Preis für das Playstation VR-Headset liegt bei knapp 400 Euro. Allerdings braucht man zwingend noch die externe Playstation-Kamera (zirka 60 Euro) und natürlich eine PS4-Spielkonsole.

Die Playstation VR ist mit allen PS4-Konsolen kompatibel - die gerade erschienene PS4 Pro liefert nur mehr Power, wird hardwaretechnisch aber nicht vorausgesetzt. Nach den Worten von Sony Interactive Entertainment (SIE)-Boss Shawn Layden verdient Sony von Anfang an Geld mit der Playstation VR. Üblicherweise wird im Spiele-Business neu eingeführte Hardware durch Spiele quer subventioniert. 

Der Kontakt mit der als Basisstation dienenden Spielkonsole PS4 und dem TV-Gerät wird über eine beiliegende Anschlussbox hergestellt. Nach der richtigen Verkabelung wird das Bild sowohl auf dem Headset-Display (1920 x 1080 Pixel Full-HD-Auflösung) als auch auf dem TV-Gerät ausgegeben, so dass auch Zuschauer etwas vom Geschehen mitbekommen. Die Headset-Framerate liegt bei 120 Hz, während das Spiel auf dem TV mit 60 Hz dargestellt wird. Zudem kommt es hier gelegentlich zu Skalierungsproblemen und Trauerrändern.

Vor dem eigentlichen Spielbetrieb wird erst einmal ein Update auf die aktuelle Firmware-Version 2.0 fällig, und man kann sich die neue Fassung der Spiele-Sammlung "Playroom VR" mit diversen Mini-Games für bis zu 5 Spieler herunterladen. Danach steht die richtige Positionierung der Playstation-Kamera an, wobei Sony dank der mitgelieferten Kalibrierungstools eine gute Hilfestellung gibt.

Bedientechnisch kann die Playstation VR überzeugen: Sony spiegelt das Bedienmenü der Konsole auf die VR-Brille, so das man das System von dort komplett bedienen kann. Dabei kann man auch normale PS4-Games mit aufgesetzter Playstation VR zocken - das Ganze wirkt dann wie auf eine große Leinwand projeziert. Für Pausen kann man das Visier des Headsets einfach hochklappen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal