Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Goat Simulator: Gratis-Update "Winter, or Whatever" ist da

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Anarcho-Actionspiel  

Goat Simulator: Gratis-Update "Winter, or Whatever" ist da

12.12.2016, 09:30 Uhr | jr / ams

Goat Simulator: Gratis-Update "Winter, or Whatever" ist da. Goat Simulator: Auch im Winter schlägt der anarchische Paarhufer im Gratis-Add-on "Winter, or Whatever" (WoW) gnadenlos zu. (Quelle: Coffee Stain Studios)

Goat Simulator: Auch im Winter schlägt der anarchische Paarhufer im Gratis-Add-on "Winter, or Whatever" (WoW) gnadenlos zu. (Quelle: Coffee Stain Studios)

Auch im Winter gibt der Paarhufer nicht klein bei. Das Gegenteil ist der Fall: Die Indie-Entwickler der Coffee Stain Studios haben mit dem Gratis-Update "Winter, or Whatever" (die Abkürzung lautet wohl nicht ganz zufällig "W.O.W") frischen Stoff für die Mobilgeräte-Versionen ihres Anarcho-Actionspiels "Goat Simulator" auf den Markt gebracht.

Goat Simulator: Vom Scherz zum Erfolgsspiel

Mit knapp 20 neuen Leveln und frischen Klassen versuchen die Entwickler, die Spieler auf iOS- sowie Android-Geräten in den Wahnsinn zu treiben. Unter anderem erfindet man das Licht, bewegt sich nördlich der Mauer, bekämpft den Wald und versucht, ein Haus aufzufressen.

Und wer die volle Dröhnung braucht: Seit dem 18. November hat Publisher Koch Media das "Goat Simulator: The Bundle"-Paket auf die PS4 gebracht. Neben dem Hauptspiel enthält das Bundle diverse Erweiterungen wie die DLCs "MMO Simulator" und "Goatz". Nicht enthalten ist dagegen das Add-on "Waste of Space". Der Bundle-Preis liegt bei knapp 20 Euro. Von der USK hat "Goat Simulator: The Bundle" die Altersempfehlung "Ab 12 Jahre" erhalten. 

Mach' kaputt, was Dich kaputt macht

Die Idee zum Ziegen-Simulator geht auf eine Idee des Game-Designers Armin Ibrisagic zurück. Was als Scherz im Rahmen des "Global Game Jam" im Februar 2014 entstand, wurde schnell zum viralen Hit im Internet und weckte das (Kauf-)Interesse der Computerspieler. Also entschied man sich dafür, das Spiel weiterzuentwickeln und schließlich nach knapp zwei Monaten Entwicklungszeit auf die Spieler loszulassen. Inzwischen wurden plattformübergreifend mehr als 10 Millionen Exemplare von "Goat Simulator" verkauft.

In Goat Simulator gibt es kein eigentliches Spielziel. Vielmehr geht es darum, möglichst absurde Situationen zu kreieren und soviel Spaß wie möglich zu haben. Immer mit der Frage im Hinterkopf: Wie viel Chaos und Zerstörung kann eine einzige Ziege stiften? Ohne zu viel zu verraten, lautet die Antwort: Eine ganze Menge. Vor allem die übertriebenen Ragdoll-Effekte, zahlreiche Bugs (die hier dem Spielspaß ausnahmsweise keineswegs abträglich sind) und die Tatsache, dass man eine Ziege spielt, machen den Witz, Charme und damit auch den Reiz des Anarcho-Simulators aus.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Kunst aus Körperteilen: 
Das ist der gruselige Puppen-Sammler

Sein Balkon in Caracas ist ein Museum der Puppenköpfe Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Unglaubliche Auswahl: Ihre Nr. 1 für Boxspringbetten

Bequeme Betten in allen Größen zu kleinen Preisen. Riesenauswahl entdecken bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal