Sie sind hier: Home > Spiele > News >

"Super Mario" hüpft aufs iPhone - Nintendo-Aktie stürzt ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mobile Games-App für iOS  

"Super Mario" hüpft aufs iPhone - Nintendo-Aktie stürzt ab

16.12.2016, 10:18 Uhr | AFP

"Super Mario" hüpft aufs iPhone - Nintendo-Aktie stürzt ab. Shigeru Miyamoto präsentiert Mario Run für das iPhone (Quelle: Reuters)

Shigeru Miyamoto präsentiert Mario Run für das iPhone (Quelle: Reuters)

Die legendäre Videospielfigur "Super Mario" erlebt ihre Abenteuer nun auch auf dem iPhone - doch zum Start der Spiele-App "Super Mario Run" haben sich die großen Erwartungen für den japanischen Hersteller Nintendo ins Gegenteil verkehrt.

Super Mario Run ist am Start

Wenige Stunden nach der Veröffentlichung der App stürzte die Nintendo-Aktie zum Börsenstart in Tokio am Freitag um 5,6 Prozent ab. Zu Handelsschluss lag sie 4,24 Prozent im Minus. Der Nintendo-Börsenwert verringerte sich damit schlagartig um fast zwei Milliarden Dollar (zirka 1,9 Milliarden Euro). Dabei hatten sowohl die Ankündigung von "Super Mario Run" Anfang September als auch die Bekanntgabe des genauen Starttermins im November die Aktie jeweils kräftig angeschoben.

Die Super Mario Run-App ist in rund 150 Ländern verfügbar. Eine Basisversion ist kostenlos, die Komplettversion kostet allerdings 9,99 Dollar beziehungsweise 9,99 Euro.

Laut dem Marktforschungsunternehmen Sensor Tower schaffte es das Spiel innerhalb kürzester Zeit an die Spitze der Download-Charts in Deutschland, Japan, Australien und Großbritannien. Analysten verwiesen zuletzt allerdings darauf, dass es das Spiel vorerst nur für iPhone-Nutzer gibt und dass der vergleichsweise hohe Preis für die Komplettversion potenzielle Kunden abschrecken könnte.

"Einige Investoren, die den erwarteten Umsatz vielleicht überschätzt haben, scheinen jetzt enttäuscht zu sein", kommentierte Takao Suzuki von Daiwa Securities den Börsenabsturz am Freitag. Er verwies darauf, dass das Spiel zum Start in vielen europäischen Ländern für kräftigen Umsatz sorgte, in den USA aber nicht so gut angelaufen sei.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Neu: MagentaMobil Start L mit 100 Minuten Allnet
zur Telekom
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017