Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Pokémon Go: China ist die Gefahr zu groß

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mobilspiel-Hit  

Pokémon Go: China ist die Gefahr zu groß

11.01.2017, 12:58 Uhr | jr / ams

Pokémon Go: China ist die Gefahr zu groß. Spiele-App Pokémon Go (Quelle: imago)

Spiele-App Pokémon Go (Quelle: imago)

Entwickler Niantic entgeht aller Wahrscheinlichkeit nach mit seinem Mobilspiel-Hit "Pokémon Go" für iOS und Androi ein Riesengeschäft. Ausgerechnet im Riesenmarkt China ist den Verantwortlichen die von Pokémon Go ausgehende "Gefahr" zu groß. Zwar läuft die offizielle Zulassungsprüfung für die App noch, aber angesichts der geäußerten Sicherheitsbedenken eines chinesischen Regierungssprechers ist ein positiver Abschluss in sehr weite Ferne gerückt. 

Pokémon Go macht Spieler mobil

Die unangenehmen Begleitumstände der Mini-Taschenmonsterjagd - Verkehrsunfälle durch unaufmerksame Spieler, dazu Museen, Krankenhäuser oder Privatgrundstücke, die plötzlich zu Arenen mutieren oder gar gezielte Raubüberfälle auf Spieler, die durch die App in entlegene Ecken gelockt wurden - hat man in China aufmerksam zur Kenntnis genommen. Angesichts dieser in anderen Ländern gesammelten Erfahrungswerte habe man Bedenken bezüglich der Sicherheit der Spieler, hieß es aus Regierungskreisen. Sogar eine mögliche Bedrohung der Privatdaten der Nutzer und die Gefahr der Wirtschaftsspionage im Augmented Reality-Game führten die Behörden als Abwehrargumente ins Feld. .

Dass mit Hilfe der Pokémon Go-App personalisierte Bewegungsprofile der Nutzer angelegt werden können und die Datenspeicherung allers andere als nutzerfreundlich geregelt ist, hatte auch in Deutschland die Verbraucherschützer auf den Plan gerufen. Kritisiert wurden insbesondere die Aufzeichnung von GPS-Standortdaten, die jederzeit mögliche Aktivierung der Kamera und das Auslesen von Daten aus anderen installierte Smartphone-Apps.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verkehrschaos in Vietnam 
Dieser Rollerfahrer muss irre sein

Dieser vietnamesische Rollerfahrer rast mit seinem Zweirad rücksichtslos durch die Straßen von Hanoi. Video


Shopping
Anzeige
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE.

Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.


Anzeige
shopping-portal