Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Playstation VR: Sony fährt Werbung zurück

...

Virtual Reality-Headset  

Playstation VR: Sony fährt Werbung zurück

03.02.2017, 11:45 Uhr | jr / ams

Playstation VR: Sony fährt Werbung zurück . Playstation VR (Quelle: dpa)

Playstation VR (Quelle: dpa)

Da die Nachfrage nach der Playstation VR immer noch die Herstellungskapazität von Sony übersteigt, fährt der japanische Hersteller gerade alle Marketing-Aktivitäten für das hierzulande am 13. Oktober 2016 gelaunchte Virtual Reality-Headset zurück.

Playstation VR: Der Erfolg könnte größer sein

Aktuellen Prognosen von Superdata zufolge hat sich die Playstation VR in Deutschland deutlich besser verkauft als die Konkurrenten Oculus Rift und HTC Vive. Summa summarum soll Sony weltweit zirka 750.000 Stück ausgeliefert haben.

Allerdings bekommen es die Japaner nach wie vor nicht gebacken, die Playstation VR in ausreichenden Stückzahlen in den Handel zu bringen, um die Nachfrage zu befriedigen. "Wir hatten einen eher verhaltenen Start, da uns klar war, dass die Nachfrage das Angebot übersteigen wird. Daher mussten wir vorsichtig sein, damit um das Produkt kein zu großer Hype aufgebaut wird. Das war allerdings nicht ganz einfach, da wir auch in der Verantwortung standen, dem Massenmarkt mitzuteilen, dass es da einen lebensfähigen und erschwinglichen VR-Neueinsteiger gibt. Also mussten wir bei den Arten, wie wir das getan haben, sehr vorsichtig sein", beschreibt Warwick Light, Chef von Playstation UK, das Dilemma.

Der Preis für das Playstation VR-Headset liegt bei knapp 400 Euro. Allerdings braucht man zwingend noch die externe Playstation-Kamera (zirka 60 Euro) und natürlich eine PS4-Spielkonsole.

Die Playstation VR ist mit allen PS4-Konsolen kompatibel - die  vor kurzem erschienene PS4 Pro liefert nur mehr Power, wird hardwaretechnisch aber nicht vorausgesetzt. Nach den Worten von Sony Interactive Entertainment (SIE)-Boss Shawn Layden verdient Sony von Anfang an Geld mit der Playstation VR. Üblicherweise wird im Spiele-Business neu eingeführte Hardware durch Spiele quer subventioniert. 

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Testangebot: Zwei Hemden Ihrer Wahl für nur 59,90 €.
bei Walbusch
Anzeige
Entdecken Sie Franziska Knuppe für BONITA
jetzt die neue Kollektion shoppen
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018