Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Final Fantasy 15: Booster-Pack+ und Update verschoben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rollenspiel von Square Enix  

Final Fantasy 15: Booster-Pack+ und Update verschoben

07.02.2017, 12:16 Uhr | jr / ams

Final Fantasy 15: Booster-Pack+ und Update verschoben.  (Quelle: Square Enix)

Serientypisch wird auch in Final Fantasy 15 viel gekämpft. Allerdings nicht rundenweise, sondern in Echtzeit. (Quelle: Square Enix)

Wie Square Enix per Live-Stream mitgeteilt hat, verschiebt sich der bis dato für den 21. Februar 2017 vorgesehene Erscheinungstermin für das Booster-Pack+ und das nächste Update für "Final Fantasy 15". Grund dafür sind zu große Ähnlichkeiten beim Design der Magitech-Exoskelette der Final Fantasy 15-Heldencombo und dem Look der Power Rangers-Figuren.

Final Fantasy 15: Zahlreiche Erweiterungen geplant

Fans hatten Square Enix auf die frappierenden Ähnlichkeiten beim Design durch Kommentare hingewiesen, nach denen Noctis und seine Freunde mit den Anzügen aussehen würden wie neue Mitglieder der Power Rangers.

Das Magitek-Exoskelett - die Unverwundbarkeits-Rüstung für die FF15-Helden - hätte mit dem Booster-Pack+ live gehen sollen. Nach Rücksprache mit dem Power Rangers-Team hat sich Square Enix nun dazu entschlossen, das Design der Anzüge zu verändern: "Die Anzüge sehen sich nicht genau gleich und obwohl die Designs unsere sind, macht's den Anschein, als gäbe es da Probleme", erklärte Marketing Manager Akio Ofuji von Square Enix.

Square Enix beabsichtigt, im laufenden Jahr das Rollenspiel mit frischen DLC-Komponenten - sowohl gratis als auch kostenpflichtig - aufzurüsten. Dazu kommt noch die kontinuierliche Update-Pflege, um das Rollenspiel von Fehlern zu befreien und für mehr Stabilität und Tempo zu sorgen.

Vorgesehen ist unter anderem, dass man die drei Begleiter von Prinz Noctis - also Gladio, Prompto und Ignis - in drei Episoden als spielbare Protagonisten selbst dirigieren darf. Langfristig wollen die Entwickler weitere spielbare Charaktere in das Rollenspiel integrieren. Ob Square Enix aber tatsächlich den gerüchteweise gehandelten Charakter-Editor in Final Fantasy 15 einbaut, mit dem die Spieler selbst ihren Avatar kreieren können, ist noch unklar.

Final Fantasy 15 ist am 29. November 2016 für PS4 und Xbox One erschienen. Die USK hat das Rollenspiel mit der Altersempfehlung "Ab 12 Jahren" versehen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend
jetzt entdecken bei BONITA
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017