Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Schwarzes Wochenende für Dirk Nowitzki

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball - NBA  

Schwarzes Wochenende für Dirk Nowitzki

25.11.2007, 11:35 Uhr | sid

Enttäuschung bei den Mavericks (Foto: dpa)Enttäuschung bei den Mavericks (Foto: dpa) Eigentlich ist Thanksgiving in den USA ein Grund zum Feiern. Für Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks war es in diesem Jahr aber alles andere als ein Fest. Erst verloren die Texaner an diesem Wochenende 107:111 gegen die Indiana Pacers, dann setzte es gegen die Milwaukee Bucks (95:97) gleich die zweite Pleite. Nowitzki war in beiden Partien gut aufgelegt und zeigte ansprechende Leistungen, konnte die Niederlagen aber trotz jeweils 20 Punkten nicht verhindern. Milwaukee hingegen baute seine makellose Heimbilanz gegen die Mavs auf 6:0-Siege aus und feierte den fünften Sieg in Serie.

Aktuell Ergebnisse und Tabellen der NBA

Zu viele Fouls im Schlussabschnitt

Michael Redd war mit 27 Punkten erfolgreichster Werfer der Gastgeber, während bei Dallas nur Josh Howard (24) und Dreier-Spezialist Jason Terry (21) mehr Zähler erzielten als Nowitzki. Dabei war die Niederlage von den Mavericks selbst verschuldet, versäumten sie es doch, die Bucks im Schlussabschnitt von der Freiwurflinie fernzuhalten und gaben durch zehn Fouls die Punkte leichtfertig aus der Hand. Spätestens nachdem Terry mit einem Dreier-Versuch elf Sekunden vor der Schlusssirene den Ausgleich verpasst und Nowitzki Redd gefoult hatte, war die Partie entschieden. Redd verwandelte die beiden Freiwürfe zum vorentscheidenden 97:92.

"Nicht immer erst in der zweiten Hälfte aufwachen"

Gegen Indiana sah es auch nicht besser aus. "Wir müssen einfach mal über die gesamten 48 Minuten gut spielen und nicht immer erst in der zweiten Hälfte aufwachen. Wir haben den Gegner mit unserer schwachen Defensive aufgebaut", schimpfte Nowitzki nach der Partie. Der wertvollste Spieler der vergangenen Spielzeit lieferte sich im Schlussviertel ein heißes Wortgefecht mit Pacers-Forward Troy Murphy und bekam dafür ein technisches Foul aufgebrummt. In den Schlusssekunden verlor der 29-Jährige zudem den Ball und raubte den Mavericks dadurch die letzte theoretische Siegeschance.

Protest gegen die Wertung der Pacers-Partie

Doch die Mavs, bei denen Trainer Avery Johnson wegen Reklamierens sogar des Feldes verwiesen wurde, wollen sich mit der Niederlage in Indianapolis nicht abfinden und legten Protest ein. Nach Meinung der Texaner stand Troy Murphy bei einem als Dreier gewerteten Wurf im zweiten Viertel innerhalb des Kreises. Wann die Liga über die Beschwerde entscheidet, ist noch nicht bekannt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal