Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Zweite Pleite für die Albatrosse

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball - ULEB-Cup  

Zweite Pleite für die Albatrosse

27.11.2007, 22:41 Uhr | dpa

ALBA Berlins Nikolic (Foto: imago)ALBA Berlins Nikolic (Foto: imago) Die Basketballer von ALBA Berlin haben im ULEB-Cup ihre zweite Niederlage hinnehmen müssen. Im vierten Spiel der Gruppenphase verlor der siebenmalige Deutsche Meister beim türkischen Spitzenclub Türk Telekom Ankara mit 71:82 (36:46). Mit jeweils zwei Siegen und zwei Niederlagen belegt ALBA den dritten Rang in der Sechser-Gruppe. Die ersten drei Plätze garantieren den Sprung unter die letzten 32 Teams, zudem kommen die fünf besten Viertplatzierten aus den insgesamt neun Vorrunden-Gruppen in die K.-o.-Phase. Zum letzten Spiel der Hinrunde empfangen die Berliner am 4. Dezember Bosna Sarajevo.

Aktuell Tabelle und Ergebnisse der Basketball-Bundesliga

Zwischenzeitlich in Führung

Vor 1200 Zuschauern in der Atatürk Arena konnte ALBA anfangs gut mithalten und ging in der siebten Minute sogar mit 18:17 in Führung. In der Folge zeigten sich die favorisierten Gastgeber treffsicherer und verschafften sich bis zur Halbzeit einen zweistelligen Vorsprung. Die Berliner gaben sich nicht geschlagen und machten die Partie mit einem starken dritten Viertel, das sie mit 24:15 zu ihren Gunsten gestalten konnten und damit auf 60:61 verkürzten, noch einmal spannend. Die Wende gelang jedoch nicht mehr. Bester Berliner Werfer war Goran Nikolic mit 13 Punkten. Bei Ankara traf Ex-Albatros Michael Wright mit 22 Zählern am erfolgreichsten.

Quakenbrück schlägt Treviso

Bei den Artland Dragons Quakenbrück waren Adam Chubb und Lamont McIntosh mit 27 bzw. 15 Punkten die herausragenden Akteure. Beim 84:79-Sieg gegen den italienischen Pokalsieger Benetton Treviso Tamoil lag das Team von Cheftrainer Chris Fleming vor 3000 Zuschauern in der im ULEB-Cup erstmals ausverkauften Artland Arena zwischenzeitlich mit 14 Punkten in Rückstand. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung machten die Dragons diesen jedoch wieder wett. Mit drei Siegen nach vier Spieltagen wahrt Quakenbrück in der ULEB-Cup-Vorrundengruppe H die Chance aufs Weiterkommen. Den zweiten Gruppenerfolg verzeichnete Köln durch den hart umkämpften 89:82 (42: 52)-Sieg über Zeleznik Belgrad.

Ludwigsburg noch ohne Sieg

Derweil wartet EnBW Ludwigsburg weiter auf sein erstes Erfolgserlebnis. Die Mannschaft von Trainer Silvano Poropat verlor mit 88:92 (41:45) bei Kalev Tallinn. Es war die vierte Niederlage im vierten Spiel für das Ludwigsburger Team. Als bester Werfer der Gäste, die Tabellenletzter in der Gruppe G bleiben, konnte sich Probespieler Anthony Richardson auszeichnen. Der Amerikaner erzielte in seiner ersten Partie für das Poropat-Team 22 Punkte, 20 davon in der zweiten Halbzeit. Vier weitere Akteure der Ludwigsburger kamen ebenfalls auf zweistellige Punktewerte. Ronald Ross gelangen 15, Coleman Collins 12, Brandon Woudstra 11 und Chad Prewitt 10 Zähler. Erfolgreichster Spieler der Begegnung war Center Trevis Reed von Kalev Tallinn. Der Amerikaner erzielte 27 Punkte.

Frankfurt bangt um die nächste Runde

Ebenfalls weiter sieglos blieben die Skyliners Frankfurt. Das Team des türkischen Trainers Murat Didin kassierte mit dem knappen 83:84 (51:43) gegen den französischen Vizemeister SLUC Nancy bereits die vierte Niederlage im vierten Spiel und muss um den Einzug in die nächste Runde bangen. Erfolgreichste Werfer der Skyliners waren Derrick Allen (28), Dominik Bahiense de Mello (17) und Ilian Ewtimow (17), für Nancy traf Ricardo Greer (15) am besten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal