Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Nowitzki führt die Dallas Mavericks zum Sieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball - NBA  

Nowitzki führt die Dallas Mavericks zum Sieg

28.01.2008, 10:46 Uhr | dpa, t-online.de, sid

Dirk Nowitzki (Foto: dpa)Dirk Nowitzki (Foto: dpa) Die Dallas Mavericks sind in der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA weiter auf Erfolgskurs. Das Team um Dirk Nowitzki gewann zuhause gegen die Denver Nuggets mit 90:85. Der letztjährige MVP führte sein Team fast im Alleingang zum Erfolg. Mit 32 Punkten, elf Rebounds, vier Assists und zwei Blocks war Nowitzki einmal mehr der Sieggarant der Texaner. Besonders die starke Trefferquote mit 70,5 Prozent aus dem Feld sowie die 100 Prozent von der Freiwurflinie konnten überzeugen. Vor allem seine beiden Dreier im Schlussviertel sicherten letztendlich den Sieg der Mavericks

Aktuell Ergebnisse und Tabellen der NBA

Im Schlussviertel macht Nowitzki den Sack zu

Den Grundstein für den Erfolg setzte Dallas bereits in der ersten Hälfte. Mit einer Neun-Punkte-Führung ging es in die Pause. In den beiden letzten Vierteln gaben die Mavs dann ihre Führung auch nicht mehr ab. Auch dank zweier Dreier von Nowitzki, die jeweils zum richtigen Zeitpunkt kamen, als Denver vier Minuten vor Ende zweimal durch Carter auf vier Punkte verkürzen konnte. Insgesamt erzielte der Würzburger 14 der letzten 16 Punkte für die Mavericks im letzten Viertel. Schließlich begruben, sechs verwandelte Freiwürfe des Deutschen, in den letzten zwei Minuten die letzten Hoffnungen der Nuggets, das Spiel noch einmal zu drehen.

Carmelo Anthony sehnlichst vermisst

Nicht mitwirken durfte Carmelo Anthony wegen einer Fußgelenksverletzung. Der zweitbester Scorer der Nuggets musste in Dallas zum dritten Mal nacheinander passen. Das Fehlen des Superstars merkte man den Nuggets auch an. Immerhin brachte es Allen Iverson noch auf 23 Punkte und neun Assists, der damit auch bester Spieler seines Teams war.

Celtics mit achter Niederlage

Boston, das zurzeit beste NBA-Team (34 Siege, acht Niederlagen), verlor das fünfte seiner vergangenen zehn Spiele. Die Celtics mussten jedoch auf ihren Star Kevin Garnett verzichten, der wegen einer Bauchmuskelzerrung nicht auflaufen konnte. Matchwinner beim 96:93 für die Orlando Magic war der türkische Nationalspieler Hedo Turkoglu mit einem erfolgreichen Drei-Punkte-Wurf wenige Augenblicke vor Ende der Begegnung. Insgesamt kam er auf 27 Punkte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal