Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

NBA: New Orleans Hornets verlieren gegen Golden State Warriors nach Erfolgserie

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball - NBA  

Zehnter Sieg in Serie bleibt den Hornets verwehrt

31.01.2008, 12:56 Uhr | sid, dpa

Chris Paul (Foto: imago)Chris Paul (Foto: imago) Die Siegesserie von Dallas-Rivale New Orleans Hornets ist gerissen. Das Team unterlag nach neun erfolgreichen Spielen in der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA mit 103:116 den Golden State Warriors. Erfolgreichster Werfer war Chris Paul von den gastgebenden Hornets mit 28 Punkten, David West steuerte weitere 24 bei. Auf Seiten der Gäste traf Stephen Jackson (26) am besten. New Orleans hat nun als Spitzenreiter der Südwest-Gruppe ebenso wie Verfolger Dallas Mavericks mit Superstar Dirk Nowitzki insgesamt 13 Niederlagen kassiert. Mit 32 sind die Hornissen bei den Siegen den Mavs nur noch einen voraus.

NBA Dritte Pleite in Folge für San Antonio
Aktuell Ergebnisse und Tabellen der NBA

Miami mit dem Rücken zur Wand

Unterdessen kommt Ex-Meister Miami Heat ohne den weiter verletzten Superstar Shaquille O'Neal nicht in die Gänge. Das Team aus Florida musste sich im Lokalduell bei Orlando Magic mit 91:107 geschlagen geben und erlitt im 44. Saisonspiel die 35. Niederlage. Für das Schlusslicht der Southeast Division, das auch noch auf die ebenfalls verletzten Dwyane Wade und Udonis Haslem verzichten musste, war es die 17. Niederlage binnen 18 Spielen. Erst am vergangenen Sonntag hatte Miami beim 98:96 gegen die Indiana Pacers nach 15 Niederlagen, der längsten Pleitenserie der NBA-Saison, wieder einen Erfolg verbuchen können.

Die Raptors drehen auf

Den höchsten Sieg in der Vereinsgeschichte egalisierten die Toronto Raptors mit einem 122:83 über die Washington Wizards. Ebenfalls mit 39 Punkten Unterschied hatten die Kanadier im April 2002 gegen die Atlanta Thrashers gewonnen.

LeBron James überragend

Fast im Alleingang verhalf LeBron James den Cleveland Cavaliers zum 84:83 über die Portland Trail Blazers. Der NBA-Scoringleader markierte 37 Zähler und 14 Rebounds, war allerdings der einzige Cavaliers-Werfer mit zweistelliger Punktausbeute.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal