Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

ALBA muss in Göttingen um den Sieg zittern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball - Bundesliga  

ALBA muss in Göttingen um den Sieg zittern

16.02.2008, 22:25 Uhr | dpa

Berlins Julius Jenkins (Foto: imago)Berlins Julius Jenkins (Foto: imago) ALBA vor Artland: An der Rangfolge an der Tabellenspitze der Basketball-Bundesliga hat sich auch am 20. Spieltag nichts geändert. ALBA Berlin (34:8 Punkte) behauptete seine Führungsposition durch den umkämpften 70:66-Sieg beim Aufsteiger BG Göttingen und damit den Zwei-Punkte-Vorsprung auf die Artland Dragons Quakenbrück (32:8). Der Vizemeister aus Niedersachsen, der ein Spiel weniger ausgetragen hat, nahm die Hürde bei ratiopharm Ulm ähnlich knapp mit 87:84.

Aktuell Tabelle und Ergebnisse der Basketball-Bundesliga

Rückschlag für die Telekom Baskets


Erster Verfolger des Spitzenduos bleibt Rekordmeister Bayer Giants Leverkusen (30:10) nach dem 70:68-Sieg über Titelverteidiger Brose Baskets Bamberg (24:12). Die Telekom Baskets Bonn (26:14) mussten dagegen durch die 72:86-Niederlage bei den EWE Baskets Oldenburg einen Rückschlag hinnehmen. Im spannenden Kampf um die Playoff-Plätze kamen die Eisbären Bremerhaven zu einem 81:72-Sieg über die Phantoms Braunschweig und die Skyliners Frankfurt zum 88:68-Erfolg bei den Paderborn Baskets. Auch EnBW Ludwigsburg ist nach dem 99:75 bei TBB Trier wieder im Rennen. Distanz zu den Abstiegsrängen verschafften sich die Tigers Tübingen mit Topscorer Nixon (17) dank des 84:64-Erfolges beim Tabellenletzten Science City Jena (Basit/14).



99ers mit positiven Schlagzeilen

In ihrem Existenzkampf gelang den von Auflösungserscheinungen betroffenen Köln 99ers ein 78:67-Sieg gegen die vom Abstieg bedrohten LTi Gießen 46ers. "Das war einer der schönsten Siege meiner Karriere. Wir sind jetzt offensichtlich ein anderes Team", sagte Kölns Coach Sasa Obradovic nach dem Erfolg gegen Gießen. Top-Leistungen lieferten nach dem Weggang von Nadjfeji, McElroy und Bailey vor allem Idbihi (24) und Bjelica (18) ab. Roessler (20) und Umeh (15) trafen für die Hessen am häufigsten. Ob die im Insolvenzverfahren steckenden Kölner nicht doch noch das Handtuch werfen müssen, entscheidet sich an diesem Montag, wenn sie einen Betrag von 800.000 Euro zur Sicherung der Saison nachweisen müssen.

Bamberg gelingt fast noch die Wende

Im Duell Rekordmeister gegen Titelverteidiger liefen die Bamberger in Leverkusen ständig einem Rückstand hinterher, hätten am Ende aber beinahe das Blatt noch gewendet. Fox (17) und Winters (15) bei Bayer, Fenn (18), Suput (16) und Garrett (15) bei Bamberg waren die besten Werfer. Frankfurt hatte in Paderborn (Black/19) in Evtimov (26), Roller (16), Archibong (15), Allen (13) und Johnson (10) fünf zweistellig treffende Schützen. In Bremerhaven punkteten Funk (15) für die Eisbären und Allen (21) für Braunschweig am besten. Ross (25) führte Ludwigsburg zum Sieg in Trier (Green/18). Paulding (18) und Gardner (16) waren Oldenburgs Topscorer gegen Bonn (Davis/27, Bowler/20).

Jenkins und Femerling treffsicher

ALBA fuhr in Göttingen seinen 17. Saisonsieg ein und hatte in Jenkins (14), Femerling (14), Nadjfeji (13), Brown (12) und Thompson (10) fünf zweistellig punktende Akteure. Bei Göttingen gelang dies nur Thorpe (18) und Schröder (14). Rodgers (21) und McIntosh (18) führten Quakenbrück zum Sieg in Ulm, das in Bailey (18) und Gibbs (16) seine besten Werfer hatte.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal