Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Saisonaus für Rockets-Center Yao Ming

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

NBA - Basketball  

Saisonaus für Rockets-Center Yao Ming

27.02.2008, 10:31 Uhr | dpa

Yao Ming (Foto: imago)Yao Ming (Foto: imago) Schock für die Houston Rockets: Der Klub aus der nordamerikanischen Basketballliga NBA muss für den Rest der Saison auf seinen chinesischen Star-Center Yao Ming verzichten. Der 2,29-Meter-Riese zog sich im Training einen Ermüdungsbruch im linken Fuß zu und wird in dieser Spielzeit nicht mehr zum Einsatz kommen. "Wir haben zuletzt außergewöhnlich guten Basketball gespielt und Yao hatte daran großen Anteil", bedauerte Houstons General Manager Darly Morey den Ausfall des sechsmaligen All Stars. Bei gutem Heilungsverlauf darf Yao aber auf die Teilnahme an den Olympischen Spielen in seiner chinesischen Heimat im Sommer hoffen.

Aktuell Ergebnisse und Tabellen der NBA
Dallas Mavericks Dritter Sieg in Serie

Houston setzt Siegesserie ohne Ming fort

Der 27-Jährige erzielte in den bisherigen 55 Begegnungen der Saison durchschnittlich 22 Punkte und 10,8 Rebounds für die Rockets. Houston ist derzeit das Team mit der längsten Erfolgsserie in der NBA. Die Mannschaft von Trainer Rick Adelman besiegte auch ohne Yao die Washington Wizards 94:69. Damit haben die Texaner nun 13 Partien nacheinander gewonnen und nach schwachem Saisonstart gute Aussichten, die Playoffs zu erreichen.

Schock für China

Der sechsmalige NBA-Allstar-Spieler gilt als Chinas größter, berühmtester und populärster Glitzerstar weltweit. Er ist das Gesicht der Olympischen Spiele 2008 und das Symbol für Chinas Anstrengungen und Erfolge in internationalen Wettbewerb und internationaler Akzeptanz, hieß es aus Peking. "Wenn ich nicht für mein Land bei Olympia spielen kann, ist das die größte Niederlage meiner Karriere", sagte der geschockte 27-Jährige, "ich mag im Moment weder daran denken noch Genaueres wissen". Der Schock saß auch bei Chinas Basketball-Verbandsmanager Bai Ximin tief, als ihm die Verletzung zu Ohren kam: "Wir waren erschüttert wie Millionen Fans in China."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
FOTOSHOW
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017