Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

NBA - Dallas Mavericks: Nowitzki für ein Spiel gesperrt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball - NBA  

Nowitzki für ein Spiel gesperrt

06.03.2008, 08:12 Uhr | dpa

Dirk Nowitzki (Foto: imago)Dirk Nowitzki (Foto: imago) Für Dirk Nowitzki bleibt sein Foul gegen Andre Kirilenko von den Utah Jazz nicht ohne Folgen. Die nordamerikanische Basketball-Liga NBA sperrte den deutschen Star der Dallas Mavericks nachträglich für ein Spiel. Der 29-Jährige fehlt seinem Team somit im wichtigen Heimspiel gegen den texanischen Rivalen Houston Rockets. Es ist das erste Mal, dass er in dieser Saison aussetzen muss. Bisher war der 2,13-Meter-Mann in allen Partien dabei.

NBA Wizards und Hornets spielen in Deutschland
Dallas Mavericks Nowitzki nach Foul ausgebuht
Aktuell Ergebnisse und Tabellen der NBA

"Ich wollte ihn packen"

Nowitzki hatte Kirilenko bei der 110:116-Niederlage in der ersten Halbzeit bei einem Luftkampf unter dem Korb grob gefoult. Der Russe fiel daraufhin zu Boden, hatte Schmerzen in der rechten Hüfte und musste ins Krankenhaus. Eine umgehende Untersuchung ergab jedoch keine schwere Verletzung. "Ich wollte ihn packen, aber leider erwischte ich ihn nur am Hals. Das wollte ich eigentlich nicht", sagte Nowitzki nach der Partie.

Erstes Playoff-Team steht fest

Unterdessen haben die Boston Celtics als erstes Team die Playoffs erreicht. Im Spitzenspiel besiegte der Rekordmeister die Detroit Pistons mit 90:78. Vor 18.624 Zuschauern im ausverkauften Bostoner TD Banknorth Garden waren die Gastgeber ständig in Führung, lediglich beim Stand von 69:69 konnte Detroit einmal gleichziehen. Durch den 47. Sieg im 59. Spiel haben die Celtics bereits 23 Partien vor Ende der regulären Saison die K.-o.-Runde erreicht. Zuletzt stand Boston in der Saison 2004/05 in den Playoffs, auf einen Titel warten die Fans seit 22 Jahren.

Garnett und Perkins sind die Sieggaranten

Gegen Detroit stellte Bostons Superstar Kevin Garnett mit 31 Punkten eine neue persönliche Saisonbestmarke auf und war damit erfolgreichster Werfer auf dem Platz. Center Kendrick Perkins gelang mit 20 Rebounds gar eine neue Karriere-Bestleistung. Bei den Pistons, die trotz der 17. Saisonniederlage zweitbestes NBA-Team bleiben, kamen Chanucey Billups und Rasheed Wallace als beste Schützen auf jeweils 23 Zähler.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
FOTOSHOW
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse

Shopping
Shopping
Geschenktipp: NIVEA Creme- dose mit Ihrem Lieblingsfoto
Fotodose bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Kleines und großes Glück zum Verschenken & selbst lieben
von ESPRIT
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017