Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Mavericks behalten gegen die Knicks den Durchblick

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball - NBA  

Mavericks behalten gegen die Knicks den Durchblick

11.03.2008, 08:44 Uhr | t-online.de

Dirk Nowitzki wird am Auge behandelt. (Foto: Reuters)Dirk Nowitzki wird am Auge behandelt. (Foto: Reuters) Den Fans der Dallas Mavericks stockte der Atem: Ihr Superstar Dirk Nowitzki lag auf dem Boden, hielt sich das rechte Auge, nachdem ihn Quentin Richardson von den New York Knicks in der Augengegend getroffen hatte. Doch schon kurze Zeit später gab es Entwarnung: Der Forward konnte weiterspielen, die Zuschauer sich wieder beruhigt zurücklehnen. Denn der 108:79-Sieg ihrer Mavericks in der NBA gegen die Knicks war zu keiner Zeit in Gefahr.

Aktuell Ergebnisse und Tabellen der NBA

Stars geschont

"Wir haben erst nicht gewusst, was los ist", beschrieb Mavericks-Coach Avery Johnson nach der Partie die bangen Momente. "Doch dann hat Dirk sein Auge wieder geöffnet." Nach wenigen Minuten kehrte Nowitzki aufs Feld zurück - allerdings nur für insgesamt 23 Minuten. Das lag aber nicht an seinem Auge, sondern an der Schwäche der Knicks, die mit 31 Punkten in der ersten Halbzeit weniger Zähler vorweisen konnten, als die Mavericks nach dem ersten Viertel (32). Nowitzki verbrachte wie fast alle Starter der Mavericks den Schlussabschnitt auf der Bank. Dennoch standen 18 Punkte und 8 Rebounds am Ende des Spiels auf seinem Konto. Jason Terry konnte genau so viele Zähler für sich verbuchen. Für die Knicks, die in allen Belangen Dallas an diesem Abend unterlegen waren, war Zach Randolph (21 Punkte) der erfolgreichste Korbjäger.

Rockets siegen und siegen und siegen

Unterdessen geht die Erfolgsserie der Houston Rockets weiter. Das 91:73 gegen die New Jersey Nets war der 19. Sieg der Texaner in Folge. Nur die Los Angeles Lakers (33 Erfolge in der Saison 1971/72) und die Milwaukee Bucks (20 in der Spielzeit 1970/71) haben in der Geschichte der NBA längere Serien vorzuweisen. Tracy McGrady war mit 19 Punkten bester Werfer bei den Rockets. Zum ersten Mal seit 16 Jahren und erstes Team in der Liga in dieser Saison haben die Boston Celtics die 50-Siege-Marke erreicht. Der Rekordmeister gewann 100:86 bei den Philadelphia 76ers.

Wade muss für den Rest der Saison zuschauen

Beendet ist die Saison für Dwyane Wade von den Miami Heat. 21 Spieltage vor Ende der Vorrunde gab Trainer Pat Riley vor der 98:99-Niederlage der Miami Heat bei den Los Angeles Clippers bekannt, dass Wade aufgrund seiner gesundheitlichen Probleme in dieser Saison nicht mehr spielen werde. Der 26-Jährige hatte bereits während der gesamten Spielzeit Probleme mit seinem linken Knie, an dem er im vergangenen Mai operiert wurde.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
FOTOSHOW
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse

Shopping
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017