Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Bamberg gelingt die Revanche gegen Quakenbrück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball - Bundesliga  

Bamberg gelingt die Revanche gegen Quakenbrück

30.03.2008, 22:36 Uhr | dpa

Bambergs Suput (Foto: imago)Bambergs Suput (Foto: imago) Titelverteidiger Brose Baskets Bamberg hat sich im Spitzenkampf der Basketball-Bundesliga zurückgemeldet. Mit dem souveränen 73:57-Sieg über Vizemeister Artland Dragons Quakenbrück nahm das Team von Trainer Dirk Bauermann am 26. Spieltag nicht nur Revanche für das 67:98-Pokaldebakel, sondern sorgte auch für die dritte Bundesliga-Niederlage der Niedersachsen in Serie. Mit 38:14 Punkten verloren die Dragons den Anschluss an Spitzenreiter ALBA Berlin (42:12), der am Donnerstag bei Schlusslicht Science City Jena mit 89:64 gewonnen hatte. Platz zwei festigten die Bayer Giants Leverkusen (40:12) dank des 92:77 gegen die Tigers Tübingen.

Aktuell Tabelle und Ergebnisse der Basketball-Bundesliga
Aktuell Ergebnisse und Tabellen der NBA

Bonn auf Playoff-Kurs

Wichtige Siege im Kampf um die Playoff-Plätze feierten die Telekom Baskets Bonn mit 82:70 gegen die Phantoms Braunschweig, die EWE Baskets Oldenburg mit 88:68 gegen die BG Göttingen, die Skyliners Frankfurt mit dem 96:87 nach Verlängerung gegen EnBW Ludwigsburg und die Eisbären Bremerhaven, die dank des 98:90 gegen die Köln 99ers den Pokalsieger (9.) aus den Playoff-Rängen warfen. Die Playoffs noch nicht abgeschrieben hat ratiopharm Ulm nach dem 79:64-Sieg beim Abstiegskandidaten TBB Trier. Zu ihrem ersten Auswärtssieg kamen die Gießen 46ers, die durch das 90:82 bei den Paderborn Baskets einen großen Schritt zum Klassenverbleib machten.

Bamberg mit "Botschaft an die Liga"

"Die Mannschaft hat heute die richtige Antwort auf das Spiel am Mittwoch gegeben und eine Botschaft an die Liga gesendet", sagte Bambergs Meistercoach Bauermann nach dem Sieg über Quakenbrück. Sein Team habe sich auf das konzentriert, was es schon bei den vergangenen Meisterschaften ausgezeichnet habe. Bauermann: "Wir haben auf hohem Niveau verteidigt und in kritischen Situationen die Ruhe bewahrt". Suput (19) und Okulaja (13/9 Rebounds) waren Bambergs Sieg-Garanten. Goldsberry (14) war in der Neuauflage des Vorjahrs-Finales Artlands Topscorer.

Bremerhaven mit korbreichster Partie

Mit einer starken zweiten Halbzeit kam Leverkusen (Bailey/20) zum Sieg über die Tübingen Tigers (Katic/21), die um den Liga-Verbleib bangen. In der korbreichsten Partie des 26. Durchgangs bezwang Bremerhaven dank Funk (30) und Haryasz (18) die Kölner (Bjelica/29, Greene/24). Das Duo Burell und Booker (je 21) steuerte die meisten Bonner Punkte gegen Braunschweig (Visser und Jones/je 16) bei.

Ludwigsburg verspielt Riesen-Vorsprung

Mit 37 Punkten führte der überragende Allen die Skyliners zum Sieg über Ludwigsburg, das einen 18-Punkte-Vorsprung (25.) verspielte. Zur Frankfurter Aufholjagd steuerten Roller (17) und Evtimov (11) wichtige Punkte bei. Ludwigsburgs Topscorer Schaffartzik (22) hatte mit einem "Dreier" für die Verlängerung gesorgt. Mit einem starken dritten Viertel (34:16) legte Oldenburg (Longin/20) gegen Göttingen (Jenkins/16) den Grundstein zum Sieg.

Erster Auswärtssieg für Gießen

"Wir werden nicht absteigen", prognostizierte Gießens Coach Thorsten Leibenath nach dem ersten Auswärtssieg der Hessen, die in Trotter (19) und Umeh (19) ihre besten Werfer hatten und mit Tübingen gleichzogen. Beim 90:82-Sieg der 46ers war Black (21) einmal mehr Paderborns Topscorer. Durch eine verkorkste zweite Halbzeit (26:47) verpasste Trier (Cage und Moore/je 11) gegen Ulm (Joyce/17) die Chance zum sechsten Saisonsieg.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal