Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Mavs rücken wieder auf einen Playoff-Platz vor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball - NBA  

Mavs rücken wieder auf einen Playoff-Platz vor

01.04.2008, 13:08 Uhr | dpa

Jason Kidd (Foto: imago)Jason Kidd (Foto: imago) Durch einen 93:86-Sieg bei den Los Angeles Clippers haben die Dallas Mavericks den siebten Playoff-Platz in der Western Conference der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA zurückerobert. Schützenhilfe leisteten dabei die Phoenix Suns, die den Dallas-Rivalen Denver Nuggets mit 132:117 schlugen. Die Mavs weisen jetzt 46 Siege und 28 Niederlagen auf, Denver steht bei 45/29. Einen weiteren Schritt Richtung Playoffs können die Texaner mit einem Heimsieg gegen den Konkurrenten Golden State Warriors (45/28) machen.

Aktuell Ergebnisse und Tabellen der NBA
Aktuell Tabelle und Ergebnisse der Basketball-Bundesliga

Kidd ist bester Werfer

"Wir haben unser Schicksal weiter in den eigenen Händen", sagte Maverick-Coach Avery Johnson. Das verletzungsbedingte Fehlen ihres Superstars Dirk Nowitzki konnten die Mavs in Los Angeles mit dem starken Werfer-Trio Jason Kidd (27), Josh Howard (25) und Jason Terry (20) kompensieren, das zusammen 72 der 93 Dallas-Punkte produzierte. "Das war ein wichtiger Auswärtssieg. Ohne Dirk muss ich aggressiver auftreten und selbst mehr Würfe nehmen", sagte Kidd, der seit seinem Wechsel nach Texas seine höchste Punktausbeute verzeichnete.

Nowitzki-Ersatz enttäuscht

Bei den Clippers, gegen die Dallas alle vier Saisonspiele gewonnen hat, wurde es beim Stand von 78:75 fünf Minuten vor Schluss noch einmal eng. Doch dann brachte Howard mit 12 seiner 25 Punkte im Schlussviertel die Mavs endgültig auf die Siegerstraße. Ein Totalausfall war Nowitzki-Ersatz Malik Allen, der bei seinem 25- Minuten-Einsatz keinen einzigen Punkt erzielte. Al Thornton (26) und Corey Magette (23) trafen für Clippers am besten

Nash führt Phoenix zum Sieg

Der ehemalige Maverick-Spielmacher Steve Nash war mit 36 Punkten und persönlichem Karriere-Rekord von 8 Dreiern die Triebfeder beim 50. Saisonsieg der Suns, die einen 22-Punkte-Rückstand wettmachten. Übertroffen wurde der Kanadier jedoch von Amare Stoudemire (41/14 Rebounds). Eine starke Vorstellung gab auch Starcenter Shaquille O'Neal mit 20 Punkten und 12 Rebounds.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
FOTOSHOW
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse

Shopping
Shopping
Rabattz - Jetzt 15% Rabatt sichern!
auf teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017