Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

NBA-Playoffs: Drei Teams noch im Rennen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball - NBA  

Drei Teams können Rückstand verkürzen

25.04.2008, 16:13 Uhr

Matchwinner für die Houston Rockets: Tracy Mc Grady (Foto: imago)Matchwinner für die Houston Rockets: Tracy Mc Grady (Foto: imago) Die Houston Rockets, die Toronto Raptors und die Washington Wizards dürfen wieder auf das Erreichen der nächsten Runde in den NBA-Playoffs hoffen. Die drei Teams kamen im jeweils dritten Spiel ihrer Auftaktserien zum ersten Sieg. Während Houston beim Utah Jazz knapp mit 94:92 die Oberhand behielt, gewann Toronto gegen die Orlando Magic 108:94. Washington fegte die Cleveland Cavaliers 108:72 vom Platz.

Playoff-Prognose Wer setzt sich in der ersten Runde durch?
NBA-Playoffs Lakers und Celtics geben sich keine Blöße
NBA-Playoffs Dallas schon mit 0:2 hinten

McGrady macht den Unterschied

Nach zwei Heimniederlagen in Folge standen die Rockets in Utah mit dem Rücken zur Wand. Und auch im dritten Vergleich sah es zunächst nicht gut für die Texaner aus. Noch knapp sechs Minuten vor Ende der Partie lag Houston mit drei Punkten hinten. Doch dann übernahm Tracy McGrady das Kommando und erzielte sieben seiner 27 Punkte in den letzen dreieinhalb Minuten. Deron Williams war mit 28 Punkten erfolgreichster Korbjäger beim Sieger.

Aktuell Ergebnisse und Tabellen der NBA
Aktuell Tabelle und Ergebnisse der Basketball-Bundesliga

Nur LeBrons Punkte reichen nicht

LeBron James war in Washington einmal mehr der beste Werfer seiner Cavaliers. Doch die 22 Punkte des Superstars reichten nicht, da nur einer seiner Mitspieler ebenfalls eine zweistellige Zählerzahl für sich verbuchen konnte. Auf der Seite des Siegers konnten hingegen gleich fünf Spieler 14 und mehr Punkte erzielen. DeShawn Stevenson (19 Zähler) war am erfolgreichsten. In Toronto konnten die heimischen Raptors diesmal die Kreis von Magic-Center Dwight Howard (19 Punkte) diesmal zumindest so weit einengen, dass dieser nicht voll zur Entfaltung kam. T.J. Ford (21) traf für Toronto am besten, Hedo Turkoglu  (26) für Orlando.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal