Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Nur Trier bewirbt sich um die BBL-Wildcard

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball - BBL  

Nur Trier bewirbt sich um die BBL-Wildcard

02.06.2008, 18:37 Uhr | dpa

Trier-Coach Joe Whelton (re.) gibt Robert Jackson Anweisungen. (Foto: imago)Trier-Coach Joe Whelton (re.) gibt Robert Jackson Anweisungen. (Foto: imago) Der sportliche Absteiger TBB Trier nimmt als einziger Verein am Wildcardverfahren für den 18. und letzten freien Platz der Basketball-Bundesliga (BBL) teil. Dennoch muss sich der zweimalige Pokalsieger am 10. Juni (Dienstag) in Bad Honnef den BBL-Vereinsvertretern präsentieren. Zuvor hatten die drei Pro-A-Teams Mitteldeutscher BC, Kaiserslautern Braves und Bremen Roosters gegenüber der BBL-Geschäftsführung aus wirtschaftlichen Gründen ihren Verzicht auf die Teilnahme am Wildcardverfahren erklärt. Alle drei Mannschaften hatten sich zunächst um eine Lizenz für die kommende Spielzeit beworben.

Playoff-Halbfinale Frankfurt und Berlin brauchen noch einen Sieg
Aktuell Tabelle und Ergebnisse der Basketball-Bundesliga

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017