Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Bundesliga ist attraktiver geworden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball - BBL  

Bundesliga ist attraktiver geworden

16.09.2008, 14:01 Uhr | dpa

Soll Berlin zur nächsten Meisterschaft führen: NBA-Profi Casey Jacobsen. (Foto: imago)Soll Berlin zur nächsten Meisterschaft führen: NBA-Profi Casey Jacobsen. (Foto: imago) Durch zahlreiche Rückkehrer und einen regen Spieleraustausch mit der nordamerikanischen Profiliga NBA hat die Basketball-Bundesliga (BBL) vor der 43. Saison deutlich an Profil gewonnen. "Die BBL ist eine internationale Liga, die in deutschen Städten ausgetragen wird", sagte Trainer Luka Pavicevic von ALBA Berlin, das in Casey Jacobsen die spektakulärste Verpflichtung vermeldete.

Der frühere Bamberger Meisterspieler und zum besten Akteur der Finalserie 2007 gewählte Amerikaner wechselt direkt vom NBA-Klub Memphis Grizzlies in die Hauptstadt.

Kobe Bryant Keine Finger-OP
EM-Qualifikation Deutsche Damen müssen nachsitzen

Ehemalige Publikumslieblinge kehren zurück

Neben Jacobsen spielen künftig auch wieder Filiberto Rivera (Bamberg), Je'Kel Foster (Oldenburg), Adam Hess (Artland) und Brian Jones (Ludwigsburg) bei Teams der BBL. Drei bisherige Bundesliga-Profis suchen ihr Glück in der neuen Spielzeit in der NBA: der Berliner Meisterspieler Bobby Brown bei den Sacramento Kings, der ehemalige Bamberger Dwayne Mitchell bei den Los Angeles Clippers und der Ex-Bremerhavener Anthony Tolliver bei den San Antonio Spurs.

Boxen
Volleyball Fehlstart für deutsche Frauen
Radsport Spanischer Hattrick bei der Vuelta

ALBA ist Transfermarkt-Meister

Die Berliner gehen mit dem wohl besten Kader der Liga-Geschichte ins Rennen. Außer Jacobsen konnte der amtierende Titelträger in Nationalspieler Steffen Hamann (Bamberg) und den US-Amerikanern Rashad Wright (Istanbul), Ansu Sesay (Mailand) sowie Adam Chubb (Artland) weitere Hochkaräter verpflichten. Aus dem letztjährigen Erfolgsteam konnte lediglich Bobby Brown nicht gehalten werden.

US-Collegemeister nach Ulm

Weitere Neuzugänge mit Star-Potenzial sind der ebenfalls direkt aus der NBA von den Miami Heat zu den Brose Baskets Bamberg gewechselte Center Alexander Johnson, der Neu-Ulmer Lee Humphrey, der mit der University of Florida 2006 und 2007 die US-Collegemeisterschaft gewann, und der Neu-Kölner Robert Turner, der in den vergangenen drei Jahren mit der Showtruppe Harlem Globetrotters um die Welt tingelte.

Neue Trainer braucht das Land

Weitere Auffälligkeiten: In Robert Maras (Gießen), Moritz Wohlers (Bremerhaven), Robert Kulawick (Göttingen) und Raed Mostafa (Köln) kehrten ein ehemaliger A- und drei ehemalige Junioren-Nationalspieler nach Auslands-Aufenthalten in die Heimat zurück. Und nachdem in den vergangenen Jahren auf den Trainerbänken Kontinuität herrschte, gehen diesmal gleich fünf Klubs mit neuen Übungsleitern in die Saison.

Bauermann nur noch Nationaltrainer

Der spektakulärste Trainerwechsel passierte in Bamberg, wo Chris Fleming vom Pokalsieger Artland Dragons den zweifachen Meistercoach Dirk Bauermann beerbte, der fortan ausschließlich als Bundestrainer tätig ist. In Köln rückte der bisher als Assistent tätige Drasko Prodanovic zum Nachfolger des nach Kiew gewechselten Meistertrainers von 2006, Sasa Obradovic, auf. In Trier und Tübingen bestreiten der Belgier Yves Defraigne und der Türke Tolga Öngören ihre erste Saison von Beginn an.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Anzeige

Shopping
Shopping
Sommerliche Zehentrenner von Birkenstock, Hilfiger u. v. m.
bei BAUR
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017