Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Ulm ärgert den früheren Meister Bamberg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball-Bundesliga  

Ulm ärgert den früheren Meister Bamberg

24.09.2008, 23:45 Uhr | sid

Fehlstart in Bamberg: Trainer Fleming (Foto: imago)Fehlstart in Bamberg: Trainer Fleming (Foto: imago) Die Brose Baskets Bamberg sind mit einer knappen Heimniederlage in die neue Saison gestartet. Zum Abschluss des ersten Spieltages verlor das Team des neuen Trainers Chris Fleming 64:66 (32:39) gegen ratiopharm Ulm, das sich damit auf Platz acht einreihte.

Chance in allerletzter Sekunde vertan

Der frühere Meister Bamberg, der in den Play-offs im Viertelfinale an EWE Basket Oldenburg gescheitert war, lief das ganze Spiel einem Rückstand hinterher. Erst im letzten Viertel wurde es noch eng, mit der Schlusssirene hatte Beckham Wyrick die Chance zum Ausgleich, doch der Ball fiel vom Ring nicht ins Netz.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017