Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Basketball-Bundesliga: Telekom Baskets Bonn beendet Pleitenserie

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball - Bundesliga  

Bonner Zittersieg beendet lange Pleitenserie

24.10.2008, 23:15 Uhr | dpa

Telekom Baskets Bonn beenden Pleitenserie. (Foto: imago)Telekom Baskets Bonn beenden Pleitenserie. (Foto: imago) Die Telekom Baskets Bonn haben ihre Krise beendet und nach fünf Pflichtspiel-Niederlagen in Serie wieder einen Sieg eingefahren. Am sechsten Spieltag der Basketball-Bundesliga kam der Vizemeister bei den Walter Tigers Tübingen zu einem 75:74 (49:39)-Zittersieg.

Erleichterung herrschte auch bei den Brose Baskets Bamberg. Der Meister von 2007 gewann beim TBB Trier 79:68 (39:31) und holte den zweiten Saisonerfolg. Einen Dämpfer mussten die Giants Nördlingen hinnehmen. Der Aufsteiger verlor in eigener Halle ggen die Phantoms Braunschweig 63:69 (40:24). Im Kellerduell siegten die Köln 99ers gegen die Gießen 46ers 86:81 (45:43).

Aktuell Ergebnisse und Tabelle der Basketball-Bundesliga
ALBA Berlin Interesse an Nowitzki bekräftigt

Last-Minute-Dreier von Haynes entscheidet die Partie

Die kriselnden Bonner hätten in Tübingen fast erneut mit leeren Händen dagestanden. Drei Sekunden vor dem Ende brachte Michael Haynes die Gastgeber per Dreier mit 74:73 in Front. Kurz vor der Schlusssirene gelang dem erneut überragenden Brandon Bowmann (21 Punkte) mit einem Korbleger aber doch noch der siegbringende Wurf für die Rheinländer. Einen wichtigen Schritt aus der Krise machte auch Bamberg. Filiberto Rivera traf bei den Franken am häufigsten (22 Zähler).

Foto-Show Dirk Nowitzkis Karriere in Bildern
Testen Sie Ihr Wissen

Zweiter Saisonsieg für Köln

Im Tabellenkeller siegte Köln gegen Gießen knapp mit fünf Punkten Vorsprung. Jeremy Hunt führte die Rheinländer mit 27 Zählern zum zweiten Saisonsieg. Der Höhenflug von Nördlingen wurde derweil vorerst gestoppt. Der Neuling unterlag gegen Braunschweig trotz Pausenführung und kassierte damit die zweite Saisonpleite.

Paderborn demontiert Düsseldorf

Zu Beginn des sechsten Spieltages hatten die Paderborn Baskets am Mittwoch gegen die Giants Düsseldorf deutlich mit 91:74 (51:36) gewonnen. Herausragender Akteur bei den Gastgebern, die erst ihren zweiten Saisonsieg feierten, war Steven Michael Esterkamp mit 30 Punkten. Derweil spitzt sich die Krise bei den Eisbären Bremerhaven weiter zu. Das Team von Trainer Sarunas Sakalauskas verlor trotz 29 Zählern von Marcus Slaughter das Nordduell gegen Pokalsieger Artland Dragons 76:80 (28:41) und steht am Sonntag in Gießen mächtig unter Druck.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
FOTOSHOW
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse

Shopping
Shopping
congstar „Smart Aktion“: 300 Min, 100 SMS und 1000 MB
zu congstar.de
Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten
online unter www.teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017