Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

NBA-Playoffs: San Antonio Spurs gegen Dallas Mavericks

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball - NBA  

Neuauflage des Texas-Duells Spurs gegen Mavericks

17.04.2009, 21:29 Uhr | dpa

Dirk Nowitzki hat auch in diesem Jahr nur ein Ziel: Die Krone in der NBA. (Foto: imago)Dirk Nowitzki hat auch in diesem Jahr nur ein Ziel: Die Krone in der NBA. (Foto: imago) Die am Samstag beginnenden Playoffs in der NBA garantieren Spannung, Spektakel und Schampus für den Triumphator. Dirk Nowitzki hat den süßen Geschmack des Erfolges zwar noch nie auskosten können, doch dem Traum vom Meistertitel mit den Dallas Mavericks jagt der deutsche Superstar auch in diesem Jahr hinterher.

Nowitzki hat mit seinem Team zum neunten Mal die K.o.-Runde erreicht, in der es zum ewigen Duell mit dem texanischen Rivalen San Antonio Spurs kommt.

Zum Durchklicken Die Playoff-Duelle der NBA
Aktuell Ergebnisse und Tabellen der NBA

Nowitzki freut sich auf Klassiker gegen die Spurs

Obwohl die Mavericks seit Mai 2006 keine Playoff-Serie mehr gewonnen haben, gibt sich Nowitzki vor dem Auftakt zuversichtlich. "Wir haben in den vergangenen zwei Wochen gutes Basketball gespielt und einige gute Teams geschlagen. Unser Selbstvertrauen ist zur richtigen Zeit auf dem Höhepunkt. Das Duell mit San Antonio ist immer ein Klassiker. Das wird eine riesen Serie", sagte der deutsche Nationalspieler in einer Telefonkonferenz.

NBA Knapper Sieg für die Mavs
NBA Dallas' Siegesserie reißt

San Antonio wie ein "großer Bruder"

Vor drei Jahren behielten die Mavericks in den Playoffs die Oberhand über die Spurs, ehe sie im Finale an den Miami Heat scheiterten. Das damalige Duell macht Nowitzki Mut für die Serie best of seven. "Die Spurs waren für uns immer der große Bruder, der den kleinen Bruder ein bisschen verhauen hat. 2006 sind wir aus dem Schatten getreten und haben seither auch in San Antonio schon gewonnen. Dieses Wissen ist wichtig für uns, weil die Spurs Heimvorteil haben", erklärte Nowitzki.

"Spurs sind eine super Truppe"

Dennoch sieht er den Konkurrenten in einer leichten Favoritenrolle. "Die Spurs sind eine super Truppe, das ist eine sehr gefährliche Mannschaft. Es wird eine Menge Probleme geben auf dem Feld, und ich hoffe, dass wir sie lösen können und die wichtigen Spiele gewinnen", erklärte der 2,13-Meter-Riese.

Giftige Duelle mit Tradition

Beim Showdown zwischen San Antonio und Dallas ging es nie freundlich zu. Die Club-Bosse Peter Holt und Mark Cuban verstehen sich in etwa so gut wie Uli Hoeneß und Christoph Daum. Dreimal trafen die texanischen Teams in den Playoffs aufeinander - dreimal ging's heiß her. 2001 verließ San Antonios Derek Anderson nach einem Zweikampf gegen Juwan Howard mit ausgekugelter Schulter die Halle. Zwei Jahre später verstauchte sich Nowitzki bei einem Duell mit Manu Ginobili, der dieses Mal verletzt fehlt, das Knie und konnte nicht mehr weiterspielen.

Spiel sieben 2006 entscheidend

Und 2006 lieferten sich beide Teams sogar einen echten Texas-Thriller. Dallas gewann das siebte Spiel in San Antonio mit 119:111. Cuban beschimpfte die Spurs-Fans anschließend als die "unverschämtesten der Liga", Nowitzki sprach von einer Partie, die er nie vergessen werde. Ein ähnliches Happy End schwebt ihm anno 2009 vor.

Cleveland ein Favorit auf den Titel

Auch die anderen 15 Teams fiebern den Playoffs entgegen. "Das ist die schönste Zeit des Jahres. Du spielst 82 Partien in der Vorrunde, um in den Playoffs dabei zu sein", sagte Ray Allen von den Boston Celtics. "Es ist völlig egal, wie die Bilanz nach der Vorrunde aussieht. In den Playoffs fängt jeder bei Null an", betonte LeBron James. Seine Cleveland Cavaliers waren das beste Team der regulären Saison und zählen neben den Los Angeles Lakers zu den Topfavoriten auf den Titel.

Boston muss ohne Garnett in die Playoffs

Boston muss das Unternehmen Titelverteidigung aller Voraussicht nach ohne Kevin Garnett angehen. Garnett hatte sich im Februar am Knie verletzt. Bislang hieß es von Vereinsseite immer, dass er zum Playoff-Start fit werde. Am Donnerstag jedoch gab Trainer Doc Rivers bekannt, dass Garnett ausfallen werde.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal