Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Dirk Nowitzki trifft auf Carmelo Anthony und Co.

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball - NBA  

Dirk Nowitzki trifft auf Carmelo Anthony und Co.

30.04.2009, 11:32 Uhr | sid

Carmelo Anthony von den Denver Nuggets erzielte 34 Punkte gegen die New Orleans Hornets. (Foto: ap)Carmelo Anthony von den Denver Nuggets erzielte 34 Punkte gegen die New Orleans Hornets. (Foto: ap) Nachdem Dirk Nowitzki und seine Dallas Mavericks in der ersten Runde der NBA-Playoffs die San Antonio Spurs aus dem Weg geräumt haben, bekommen sie es nun mit den Denver Nuggets zu tun. Denver besiegte am Mittwochabend in eigener Halle die New Orleans Hornets 107:86 und zog wie Dallas mit 4:1 Siegen ins Viertelfinale ein. Alle vier Begegnungen in der regulären Saison zwischen den beiden Viertelfinal-Kontrahenten gewannen die Nuggets.

Aktuell Ergebnisse der NBA-Playoffs

NBA-Playoffs Mavericks in der nächsten Runde
NBA-Playoffs Denver Nuggets mit Rekordsieg

Anthony mit 34 Punkten

"Ich war mir sicher, dass wir ein gutes Team haben. Aber ich wusste nicht, dass wir so gut sind", sagte Denver-Coach George Karl nachdem sich das Team aus Colorado zum ersten Mal seit 1994 in einer Play-off-Serie durchgesetzt hatte. Sieggaranten für die Gastgeber gegen New Orleans waren einmal mehr Carmelo Anthony, der 34 Punkte erzielte, und Chauncey Billups, der elf Vorlagen gab.

Zum Durchklicken Die Playoff-Duelle der NBA

Wade kann Niederlage nicht verhindern

Unterdessen droht dem Meister von 2006 ein frühes Aus. Die Miami Heat unterlagen bei den Atlanta Hawks 91:106. Heat-Guard Dwyane Wade war mit 29 Punkten zwar erfolgreichster Korbjäger der Partie, doch auch er konnte nicht verhindern, dass Miami nun in der "best-of-seven"-Serie mit 2:3 im Rückstand liegt. Joe Johnson verbuchte 25 Zähler für sich und seine Hawks.

Dwight Howard gesperrt

Unterdessen haben die Chancen der Orlando Magic, bereits im nächsten Spiel ins Viertelfinale einzuziehen, einen schweren Dämpfer erlitten. Ihr Superstar Dwight Howard wurde von der NBA für einen Ellebogen-Schlag ins Gesicht von Samuel Dalembert in der fünften Partie zwischen den Magic und den Philadelphia 76ers für die sechste Begegnung gesperrt. Howard hatte in der Begegnung 24 Punkte erzielt und zudem 24 Rebounds für sein Team geholt. Orlando führt in der Serie gegen Philadelphia mit 3:2.

Rondo darf hingegen spielen

Dagegen verzichte die NBA auf eine Bestrafung von Rajon Rondo. Der Guard der Boston Celtics hatte zwei Sekunden vor Ende des Spiels gegen die Chicago Bulls Brad Miller bei dessen Zug zum Korb im Gesicht getroffen. Boston gewann 106:105 und führt in der Serie nun mit 3:2.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal