Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Celtics bleiben an Howard hängen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball - NBA  

Celtics bleiben an Howard hängen

09.05.2009, 11:54 Uhr

Orlandos Dwight Howard (re.) macht den Weg zum Korb für Paul Pierce von den Boston Celtics zu. (Foto: AP)Orlandos Dwight Howard (re.) macht den Weg zum Korb für Paul Pierce von den Boston Celtics zu. (Foto: AP) Die Boston Celtics müssen in den NBA-Play-offs um den Einzug ins Halbfinale bangen. Der Titelverteidiger verlor bei den Orlando Magic 96:117. "Unsere Abwehrleistung war einfach schlecht", schimpfe Celtics-Coach Doc Rivers. Seine Mannschaft liegt in der Serie nun 1:2 hinten. Zum Weiterkommen in die nächste Runde benötigt ein Team vier Siege.

NBA Nichts als Ärger für Nowitzki

Zum Durchklicken Wer gewinnt die zweite Runde der Play-offs?

Howard überragt

Auch ohne den für ein Spiel gesperrten Rafar Alston, dominierte Orlando von Beginn an die Partie. Dwight Howard blockte in der ersten Halbzeit vier Würfe der Gäste und zwang die Celtics so, es aus der Distanz zu probieren. Doch damit hatte Boston kaum Erfolg. Nur 43 Prozent der Würfe aus dem Feld heraus landeten im Korb. Bei den Gastgebern ragten neben Howard (17 Punkte, 14 Rebounds, 5 Blocks) Rashard Lewis (28 Punkte) und Hedo Turkoglu (24) heraus. Paul Pierce war mit 27 Zählern bester Korbjäger der Celtics.

NBA-Play-offs Cleveland weiter auf Kurs
NBA-Play-offs Lakers und Celtics gleichen aus
NBA-Play-offs Zweite Niederlage für die Mavericks

Aktuell Ergebnisse der NBA-Play-offs

Bryant führt Lakers zum Sieg

Lakers-Superstar Kobe Bryant erneut in Hochform (Foto: AP)Lakers-Superstar Kobe Bryant erneut in Hochform (Foto: AP)

Mit 2:1-Siegen gingen die Los Angeles Lakers in ihrer Serie gegen die Houston Rockets in Führung. Kobe Bryant erzielte beim 108:94-Auswärtssieg 33 Punkte. Yao Ming war mit 19 Zählern und 14 Rebounds noch der auffälligste Rockets-Spieler. Der Chinese verletzte sich allerdings im Schlussviertel am Fuß und verließ den Platz humpelnd. Sein Einsatz in Partie vier am Sonntag ist fraglich.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal