Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Basketball: Oldenburg gleicht gegen Bonn aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball  

Playoff-Finale: Oldenburg gleicht gegen Bonn aus

18.06.2009, 23:54 Uhr | dpa

Der Bonner Alex King (l.) wird von Daniel Hain aus Oldenburg verteidigt. (Foto: dpa)Der Bonner Alex King (l.) wird von Daniel Hain aus Oldenburg verteidigt. (Foto: dpa) Die EWE Baskets Oldenburg haben den Höhenflug der Telekom Baskets Bonn in den Playoffs der Basketball-Bundesliga gestoppt und dürfen weiter auf den ersten Titel der Vereinsgeschichte hoffen.

Die Niedersachsen gewannen das zweite Finalspiel mit 79:70 (35:31) und glichen in der "best-of-five"-Serie zum 1:1 aus. Am Sonntag (16.30 Uhr) spielt das Team von Trainer Predrag Krunic vor eigenem Publikum in Oldenburg die dritte Partie. Bester Werfer bei den Gästen war Jason Gardner mit 18 Punkten. Bei den Telekom Baskets kam Earl Rowland auf 19 Zähler.

Aktuell Ergebnisse und Tabelle der Basketball-Bundesliga

Bonn zittert vor erneuter Vize-Meisterschaft

Nachdem die Mannschaft aus Bonn Angstgegner ALBA Berlin endlich einmal aus den Playoffs rausgekegelt hatten und das erste Spiel der Final-Serie in fremder Halle gewinnen konnten, war fast schon vergessen, dass sie bereits viermal nur Vize-Meister geworden sind. 1997, 1999, 2001 und 2008 mussten sie sich immer den starken Berlinern geschlagen geben. Als die Rheinländer ALBA im Halbfinale bezwangen, träumte ganz Bonn schon von der Meisterschaft. "Die Spieler werden überall in der Stadt auf den Titel angesprochen", erzählte Trainer Michael Koch.

Die Fans stehen voll hinter ihrer Mannschaft

Als die Bonner Mannschaft zum Abschlusstraining an die Halle kam, campierten dort zahlreiche Fans mit Bierkästen seit mittags auf Klappstühlen, um die letzten Tickets zu ergattern. "Das ist Liebe. Und diese Liebe müssen wir zurückgeben", forderte Flügelcenter Patrick Flomo vor der dritten Partie in Niedersachsen.

Angst vor erneutem Scheitern im Finale wächst

Nun hat man den Vorteil, den Bonn durch den Auswärtssieg im ersten Final-Spiel erkämpft hatte, wieder verloren. Die Serie ist wieder völlig offen. Zwei Siege benötigen beide Mannschaften, um die Meisterschaft zu erringen. Allerdings hat Oldenburg im Falle eines entscheidenden fünften Spiels Heimvorteil. "In Bonn gibt es zwei Alpträume. Der erste war ALBA. Der zweite sind die vielen Vize-Meisterschaften. Die Enttäuschung wäre sehr groß, wenn es nicht klappen sollte", sagte Koch.

Besonderer Druck bei Heimspielen

Doch von Resignation kann keine Rede sein. Auch Koch weiß: "Der Heimvorteil ist nicht nur Segen, sondern bedeutet auch Druck. Deshalb ist es in den Playoffs häufig schwieriger, zu Hause zu gewinnen." Die Bonner haben bereits bewiesen, dass sie in fremder Halle stark sind.

Oldenburg in der Defensive stark - vorne setzt der MVP die Akzente

Die Bonner liefen bei ihrer Niederlage die komplette zweite Halbzeit einem Rückstand hinterher. Trotz eines Zwischenspurts behielt Oldenburg immer die Führung und schenkte den Telekom Baskets erstmals in den diesjährigen Playoffs 72 Punkte ein. Jason Gardner, der zum wertvollsten Spieler der Liga gewählt wurde, verhalf seiner Mannschaft neben den 18 Punkten mit fünf Rebounds, vier Assists und einem Steal für den Sieg. Predrag Krunic lobte sein Team: "Natürlich hatten wir auch einige glückliche Momente, aber letztlich hat uns heute unsere gute Verteidigung den Sieg geholt."

Aktuell Ergebnisse der NBA-Play-offs

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal