Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

BBL: ALBA Berlin schlägt den deutschen Meister Oldenburg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball - Bundesliga  

Berlin setzt ein Ausrufezeichen gegen den Meister

18.10.2009, 20:30 Uhr | dpa

Nationalspieler Steffen Hamann drückte dem Spiel gegen Oldenburg seinen Stempel auf. (Foto: imago)Nationalspieler Steffen Hamann drückte dem Spiel gegen Oldenburg seinen Stempel auf. (Foto: imago) ALBA Berlin hat Titelverteidiger EWE Baskets Oldenburg im Giganten-Duell der Basketball-Bundesliga in die Schranken gewiesen und eine klare Kampfansage an die Konkurrenz gerichtet. "Wir wollten zeigen, was los ist in der Bundesliga", sagte Nationalspieler Steffen Hamann nach dem 69:67-Erfolg.

Neben Oldenburg kassierte auch der Mitteldeutsche BC aus Weißenfels mit einem 91:101 bei den Artland Dragons die erste Niederlage in dieser Spielzeit und musste die Tabellenführung an den Kontrahenten aus Quakenbrück abgeben. Ungeschlagen sind wie ALBA und Artland auch noch die Phantoms Braunschweig, die ihr drittes Saisonspiel mit 75:74 bei EnBW Ludwigsburg gewannen.

BBL ALBA startet mit Sieg
BBL Ergebnisse und Tabelle der Basketball-Bundesliga
BBL Skyliners unterliegen dem Meister

ALBA war das bessere Team

Mit dem Sieg gegen Oldenburg, der lediglich in der Schlussphase noch einmal in Gefahr geriet, feierten die Berliner einen perfekten Bundesliga-Start und machten das ernüchternde Aus in der Euroleague-Qualifikation vergessen. "Es war ein verdienter Erfolg, weil ALBA über die gesamte Länge des Spiels die bessere Mannschaft war", befand Bundestrainer Dirk Bauermann als Co-Kommentator im DSF.

Gutes Spiel von Hamann

Vor 11.835 Fans in der Berliner O2-World erwischten die Gäste den besseren Start und zogen auf 16:10 davon. Dann aber kam ALBA auf Touren und drehte die Partie mit einem 16:0-Lauf zum 26:16. Vor allem Hamann agierte in dieser Phase bärenstark. "Er hat ALBA Energie gegeben", lobte Bauermann. In der Folge kontrollierten die Berliner die Partie und hätten den Sack zumachen müssen.

BBL Braunschweig mit zweitem Sieg im zweiten Spiel
NBA James mit Schweinegrippe?

Aufholjagd von Oldenburg

Doch dann hielt der Schlendrian Einzug und Oldenburg kam 15 Sekunden vor Schluss noch einmal auf 67:68 heran. "Wir hätten es am Ende einfacher haben können, aber der Sieg war verdient", meinte Hamann. Beste Werfer bei Berlin waren Neuzugang Kenan Bajramovic (13 Punkte) sowie Immanuel McElroy und Blagota Sekulic (je 11). Für Oldenburg trafen Rickey Paulding (21) und Je'Kel Foster (16) am häufigsten.

Viele Punkte in Quakenbrück

Ein Spektakel erlebten die 3.000 Fans in Quakenbrück, wo beide Teams ein Offensiv-Feuerwerk abbrannten. Nachdem das Geschehen ständig hin und her wogte, hatten die Gastgeber das bessere Ende für sich. Ronald Ross (20) überragte bei den Dragons, Giorgi Gamqrelidze (18) war bester Werfer für den Tabellenzweiten Weißenfels. Der Tabellendritte aus Braunschweig konnte sich beim knappen Sieg in Ludwigsburg einmal mehr auf Nationalspieler Heiko Schaffartzik, der mit 19 Punkten überragender Akteur auf dem Parkett war, verlassen.

Hoher Sieg der Skyliners

Ein Schützenfest feierten die Skyliners Frankfurt beim 98:66 gegen die Tigers Tübingen. Beste Werfer bei den Hessen vor 4.690 Zuschauern waren Derek Allen (18) und Aubrey Reese (16). Auch Grayson Moyer (14), Seth Doliboa (13) und Quantez Robertson (10) trafen zweistellig. Auf Tübinger Seite stemmten sich Romeo Travis (16) und Aleksandar Nadjfeji (9) vergeblich gegen das Debakel. "Alle Spieler haben ihren Job verstanden und gut gemacht. Nach der knappen Niederlage in Oldenburg war dieser deutliche Sieg für unsere Moral sehr wichtig", sagte Skyliners-Coach Murat Didin.

Aktuell Mehr News zum Thema Basketball

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal