Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Basketball-Bundesliga: Frankfurt Skyliners lassen Federn

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball - Bundesliga  

Frankfurt verliert - Artland ohne Probleme

12.12.2009, 22:19 Uhr | dpa

Auch Derrick Allen konnte die Niederlage der Skyliners nicht verhindern. (Foto: imago)Auch Derrick Allen konnte die Niederlage der Skyliners nicht verhindern. (Foto: imago) Die Skyliners Frankfurt haben am 14. Spieltag der Basketball-Bundesliga Federn gelassen. Der bisherige Tabellenzweite unterlag bei MEG Göttingen mit 78:90 und musste die punktgleichen Artland Dragons (beide 22) vorbeiziehen lassen. Das Team aus Quakenbrück kam zu einem souveränen 83:65 gegen die Giants Düsseldorf.

Bereits am Freitagabend hatten die Telekom Baskets Bonn (23) mit einem 76:70-Sieg bei TBB Trier die Tabellenführung behauptet.

BBL Ergebnisse und Tabelle der Basketball-Bundesliga
BBL Bonn übernimmt mit Kantersieg Tabellenführung
Aktuell Mehr News zum Thema Basketball

Bamberg verbessert sich auf Rang vier

Einen Schritt nach vorn machten die Brose Baskets Bamberg. Die Franken feierten einen 80:73-Erfolg bei den Phantoms Braunschweig und verbesserten sich mit 21 Zählern auf Rang vier. Anton Gavel (20) und Elton Brown (18) waren die Sieggaranten. Der Tabellenfünfte EnBW Ludwigsburg (21 Punkte) wurde seiner Favoritenrolle beim 95:66 gegen Neuling Phoenix Hagen erst in der zweiten Hälfte gerecht. Vor allem Michael Haynes (18) und Michael King (17) warfen nach der Pause den letztlich klaren Erfolg heraus. Bei den Gästen war John Turek (18) weitgehend auf sich allein gestellt.

Chris Oliver überzeugt gegen die Skyliners

Frankfurt verschlief in Göttingen das erste Viertel (14:29) und lief diesem Rückstand im weiteren Spielverlauf vergeblich hinterher. Chris Oliver (23) war bester Werfer bei den Niedersachsen, für die Skyliners trafen Seth Doliboa und Derrick Allen (je 13) am häufigsten. "Wir haben nicht so aggressiv gespielt, wie wir wollten. Auch unter dem Korb waren wir nicht so stark, vor allem beim Rebound", sagte Frankfurts Co-Trainer Engin Gencoglu.

Teague führt Gießen zum Sieg

Die Gießen 46ers kamen in einem emotionalen Duell mit ratiopharm Ulm zu einem 73:72-Sieg und verbesserten sich auf den 10. Platz. Vor der Partie hatte es Streit um die Spielerlaubnis für den Anfang der Woche von Gießen nach Ulm gewechselten Austen Rowland gegeben, der keine Freigabe erhielt. Ohne den Amerikaner mussten sich die Schwaben knapp geschlagen geben. Matchwinner für die Hessen war David Teague (21), der 59 Sekunden vor Schluss per Freiwurf den Endstand herstellte.

NBA Ergebnisse und Tabelle


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse

Shopping
Shopping
Neu: MagentaMobil Start L mit 100 Minuten Allnet
zur Telekom
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017