Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

BBL: ALBA Berlin mit erster Heimniederlage

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Alba verliert zu Hause und verpasst die Spitze

26.12.2009, 21:07 Uhr | dpa

Steffen Hamann gibt vergebens die Richtung vor. (Foto: imago)Steffen Hamann gibt vergebens die Richtung vor. (Foto: imago) Mit der ersten Heimniederlage der Saison hat ALBA Berlin den Sprung an die Spitze in der Basketball-Bundesliga verpasst. Der Ex-Meister verlor nach zuletzt acht Siegen in Folge am zweiten Weihnachtstag daheim 82:86 (39:42) gegen MEG Göttingen. Vorn bleiben damit die Telekom Baskets Bonn.

Während Alba im 14. Saisonspiel zum insgesamt dritten Mal verlor, kassierte Titelverteidiger EWE Baskets Oldenburg mit dem 82:100 (36:42) bei ratiopharm Ulm sogar schon die fünfte Saisonniederlage und ist nun punktgleich mit den Göttingern.

BBL Ergebnisse und Tabelle der Basketball-Bundesliga
NBA Mavericks verlieren Spiel und Nowitzki
Aktuell Mehr News zum Thema Basketball

Entscheidung fällt Sekunden vor Schluss

Die Entscheidung in einer umkämpften Partie in Berlin fiel erst mit einem verwandelten Freiwurf von John Little zum Endstand knapp fünf Sekunden vor dem Ende. Göttingen, das die Berliner erstmals bezwang, zeigte vor 10.452 Zuschauern keinen Respekt vor dem Favoriten. Die aggressive Ganz-Feld-Verteidigung, eine bessere Trefferquote und die Überlegenheit bei den Rebounds bescherte den Niedersachsen schon zur Pause einen 42:39-Vorsprung. Bei Alba gab Neuzugang Jurica Golemac in der ersten Hälfte sein Debüt, wirkte aber nervös und agierte unglücklich.

NBA Ergebnisse und Tabelle

Basketball Profi hat Knarre im Spind

Partie auf des Messers Schneide

Auch nach dem Wechsel konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Nach ständig wechselnder Führung gingen die Berliner mit einem 63:62-Vorsprung ins Schlussviertel, dort lag Göttingen nach einem Drei-Punkte-Wurf von Taylor Rochestie 34 Sekunden vor Schluss jedoch 80:76 vorn und brachte den Vorsprung ins Ziel. Rochestie war mit 23 Punkten auch bester Schütze auf dem Parkett. Außerdem überzeugte Dwayne Anderson mit 18 Zählern. Bester Alba-Werfer war Julius Jenkins mit 18 Punkten, doch auch der Kapitän verfehlte am Ende zu häufig aus der Distanz das Ziel.

Hagen feiert Heimsieg

Das letzte Spiel an diesem Weihnachtsspieltag gewann Phoenix Hagen in eigener Halle mit 95:85 (47:32) gegen die Phantoms Braunschweig. Die Hagener gaben durch den Sieg das Rote Laterne des Tabellenschlusslichts an die Paderborn Baskets ab.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal