Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

BBL: Bonn zieht mit Berlin gleich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball - BBL  

Bonn trotz Niederlage wieder vorn

10.01.2010, 21:24 Uhr | dpa

Trotz seiner 22 Punkte konnte Ronald Dupree die Niederlage der Bonner nicht verhindern. (Foto: imago)Trotz seiner 22 Punkte konnte Ronald Dupree die Niederlage der Bonner nicht verhindern. (Foto: imago) Die Telekom Baskets Bonn haben sich die Tabellenführung in der Basketball-Bundesliga wieder zurückgeholt - und das, obwohl sie bei den Artland Dragons Quakenbrück eine 72:78 (34:41)-Niederlage kassierten. Mit 31 Punkten zog der deutsche Vizemeister am 19. Spieltag mit ALBA Berlin gleich, das zwei Spiele weniger ausgetragen hat und nun Zweiter ist, weil es das bisher einzige Saison-Duell gegen die Bonner mit 53:65 verloren hat.

Vor 3000 Zuschauern dominierten die Dragons (29 Punkte als Siebter) ab dem zweiten Viertel und feierten ihren zehnten Saisonsieg. Die siebte Bonner Niederlage konnte als überragender Werfer auch Ronald Dupree (22) nicht verhindern. Bei Quakenbrück erzielte Darren Fenn 19 Punkte.

BBL Ergebnisse und Tabelle der Basketball-Bundesliga
BBL Berlin siegt nach hartem Kampf gegen Trier

Hessen-Derby Frankfurt besiegt Gießen

Der deutsche Meister fährt zwölften Saisonsieg ein

Gastgebersiege gab es auch in den beiden Nachholspielen des 2. Spieltags. Der deutsche Meister EWE Baskets Oldenburg (29) feierte mit 77:63 (35:27) gegen das bisherige Schlusslicht Phoenix Hagen (23) seinen 12. Saisonerfolg und kletterte von Rang 10 auf vier. Beste Werfer waren vor 3148 Zuschauern Jason Gardner (16) bei Oldenburg sowie Quentin Pryor und John Turek (je 12) bei Hagen, das trotz der elften Saisonniederlage auf den drittletzten Tabellenplatz vorrückte.

King erzielt 28 Punkte für Ludwigsburg

ENBW Ludwigsburg besiegte die BG Göttingen nach Verlängerung mit 94:92 (82:82, 38:45) und verbesserte sich mit 27 Punkten auf Platz zehn. Den überragenden Werfer hatte Ludwigsburg vor 3400 Zuschauern in Michael King (28). Bei Göttingen, das 26 Punkte verzeichnet und nun 13. ist, gefiel vor allem Dwayne Anderson (18).

Aktuell Mehr News zum Thema Basketball
NBA Ergebnisse und Tabelle


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal