Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Basketball-Bundesliga: ALBA Berlin fegt den Mitteldeutschen BC aus der Halle

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball - Bundesliga  

ALBA vergrößert die Führung mit Sieg über den MBC

20.01.2010, 21:13 Uhr | dpa

Durchsetzungsvermögen: Der Berliner Steffen Hamann (rechts) versucht Giorgi Gamqrelidze vom Mitteldeutschen BC zu entkommen. (Foto: imago)Durchsetzungsvermögen: Der Berliner Steffen Hamann (rechts) versucht Giorgi Gamqrelidze vom Mitteldeutschen BC zu entkommen. (Foto: imago) ALBA Berlin hat seine Tabellenführung in der Basketball-Bundesliga ausgebaut. Der achtmalige Meister gewann daheim ein Nachholspiel 86:65 (40:31) gegen den Mitteldeutschen BC. Nach nunmehr 16 Siegen aus 19 Spielen führen die Berliner mit 35 Punkten allein vor Bonn und Bremerhaven, die zwei Zähler Rückstand bei 20 absolvierten Partien haben.

BBL Ergebnisse und Tabelle

Jenkins sorgt für die ersten ALBA-Punkte

Gegen den bisherigen Tabellen-Neunten erwischte ALBA jedoch einen Fehlstart und lag 0:9 zurück. Der MBC bereitete dem Favoriten mit seiner aggressiven Ganzfeld-Verteidigung anfangs arge Probleme. Mit zwei Dreiern sorgte Julius Jenkins trotz einer leichten Bänderdehnung für die ersten Zähler der Berliner, die allmählich besser ins Spiel kamen. Center Blagota Sekulic schloss im zweiten Viertel eine 10:0-Serie zum 21:18 und dem ersten ALBA-Vorsprung ab. Wenig später betrug die Führung beim 38:24 schon 14 Zähler, zudem hatten einige Gäste-Akteure aufgrund der Spielweise früh viele Fouls gesammelt.

Aktuell Mehr News zum Thema Basketball
NBA Ergebnisse und Tabelle

Spiel bereits nach dem dritten Viertel gelaufen

Vor 9173 Zuschauern konnte der MBC mit den Ex-Albatrossen Guido Grünheid und Sascha Leutloff den Rückstand nach dem Wechsel zunächst noch in Grenzen halten, ein Dreier von Immanuel McElroy zum 66:49 machte am Ende des dritten Viertels aber alles klar. McElroy kam auf 13 Punkte, bester Berliner Werfer war Jenkins mit 19 Zählern. Bei den Weißenfelsern punktete nur Ivan Elliott mit elf Zählern zweistellig.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
FOTOSHOW
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017