Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Basketball - Bundesliga: Bonn gewinnt Klassiker gegen Bamberg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball - Bundesliga  

Bonn gewinnt Klassiker - Aufregung um Alba-Coach

31.01.2010, 22:20 Uhr | dpa

Führte Bonn mit seinen Aktionen zum Sieg: Ex-NBA-Profi Ronald Dupree. (Foto: imago)Führte Bonn mit seinen Aktionen zum Sieg: Ex-NBA-Profi Ronald Dupree. (Foto: imago) ALBA-Coach Luka Pavicevic zeigt sich weiter uneinsichtig, die Verfolger wittern hingegen Morgenluft: Nach der durch einen Wutausbruch des Serben eingeleiteten Niederlage von ALBA Berlin im Spitzenspiel beim Deutschen Meister EWE Baskets Oldenburg haben die Konkurrenten die Gunst der Stunde genutzt und sich dem achtmaligen Champion bis auf einen Punkt genähert.

Vizemeister Bonn gewann den Basketball-Klassiker gegen die Brose Baskets Bamberg mit 89:79 und belegt nun Platz drei. Das Überraschungsteam aus Bremerhaven zitterte sich bei der TBB Trier zu einem 86:85-Erfolg und ist durch den siebten Sieg in Serie nun Verfolger Nummer eins der Berliner.

BBL Bremerhaven rückt wieder auf Rang zwei vor
BBL Alba baut Tabellenführung aus
BBL Ergebnisse und Tabelle

Pavicevic: "Es gibt nichts zu bedauern"

Hauptgesprächsthema blieb aber der Ausraster von Pavicevic. Bei der 59:68-Niederlage des Tabellenführers in Oldenburg hatte sich der Serbe derart mit den Schiedsrichtern angelegt, dass er nach zwei technischen Fouls einen Hallenverweis erhalten hatte. "Ich wollte etwas erklären und habe nur auf die falsche Entscheidung reagiert. Es gibt nichts zu bedauern", sagte Pavicevic zu seinem heftigen Disput mit den Schiedsrichtern. Mit dem Vorfall, nach dem Rashad Wright und Jurica Golemac persönliche Fouls erhielten und Oldenburg rekordverdächtige acht Freiwürfe in Folge zugesprochen bekam, war die erste Alba-Niederlage nach acht Pflichtspielsiegen in Serie besiegelt.

NBA Nowitzkis Mavs verlieren in Portland

Koch:

"Das Spiel hatte Playoff-Charakter"

Gesitteter ging es im zweiten Topspiel zwischen Bonn und Bamberg zu. Die Bamberger hielten die Partie bis Mitte des dritten Viertels offen. Doch dann nahm Ex-NBA-Profi Ronald Dupree (27 Punkte) bei den Rheinländern das Heft in die Hand und führte die Gastgeber zu einem 19:3-Lauf, von dem sich die Franken nicht mehr erholten. Für Koch war der Erfolg ein "Big Point" gegen einen direkten Konkurrenten. "Das war für uns heute ein sehr wichtiges Spiel, denn Bamberg ist auf dem Weg nach oben. Das Spiel hatte Playoff-Charakter."

Aktuell Mehr News zum Thema Basketball

Spradley: "Wir haben heute ein großartiges Spiel gesehen"

Matchwinner bei den Eisbären war Andrew Drevo, den die Norddeutschen erst im Verlauf der Woche verpflichtet hatten. Bei seinem ersten Einsatz im Team von Trainer Douglas Spradley zeigte der Ex-Braunschweiger keinerlei Anpassungsschwierigkeiten und sorgte mit einem verwandelten Dreier in der Schlusssekunde für den glücklichen Auswärtserfolg. "Wir haben heute ein großartiges Spiel gesehen, schade dass ein Team verlieren musste", sagte Spradley, der gestand: "Wir haben heute viel Glück gehabt."

NBA Ergebnisse und Tabelle

Pokalbegenungen ausgelost

Mit Fortuna im Bunde waren die Eisbären auch bei der Auslosung für die Qualifikationsrunde im Pokal. Dort hat Bremerhaven am 17. Februar Heimrecht gegen Bonn. Das zweite Spitzenspiel auf dem Weg zum Top Four am 10./11. April in Frankfurt am Main findet zwischen Bamberg und Berlin statt. Damit erfüllt sich der Wunsch von Bambergs Manager Wolfgang Heyder. "Die Einnahmen können wir gut gebrauchen." Zudem stehen sich Göttingen und Oldenburg gegenüber, Ausrichter Frankfurt ist für die Endrunde gesetzt.

Düsseldorf siegt im Kellerduell

Weiter auf dem Vormarsch in der Liga sind die Walter Tigers Tübingen, die sich gegen die Deutsche Bank Skyliners mit 91:70 durchsetzten und nach dem sechsten Sieg in Serie nun schon Siebter sind. Im Aufwind befinden sich auch die New Yorker Phantoms Braunschweig, die gegen die EnBW Ludwigsburg mit 74:63 gewannen. Im Tabellenkeller feierten die Giants Düsseldorf einen ganz wichtigen 93:89-Sieg bei den LTi Gießen 46ers.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal