Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Basketball - Bundesliga: Alba Berlin wieder Tabellenführer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball - BBL  

Berlin wieder Tabellenführer

06.02.2010, 21:50 Uhr | sid

Julius Jenkins (re.) feierte mit Alba Berlin einen Sieg gegen die Walter Tigers Tübingen. (Foto: imago)Julius Jenkins (re.) feierte mit Alba Berlin einen Sieg gegen die Walter Tigers Tübingen. (Foto: imago) Alba Berlin hat sich wieder an die Tabellenspitze der Basketball-Bundesliga gesetzt. Der Pokalsieger besiegte am 22. Spieltag die Walter Tigers Tübingen 99:83 (50:43) und führt die Liga mit 38 Punkten vor den Telekom Baskets Bonn (37 Punkte) an.

Vor 9.188 Zuschauern in Berlin hatten die Gastgeber in Julius Jenkins (30 Punkte) ihren überragenden Werfer.

Aktuell Mehr News zum Thema Basketball

t-online.de Shop Wii Sports & Fitness
t-online.de Shop LCD und Plasma-Fernseher: Top-Angebote!

Skyliners siegen Ulm

Der Vizemeister Bonn siegte 67:64 (30:37) bei Phoenix Hagen. Hinter den spielfreien Meister EWE Baskets Oldenburg (36) schob sich die BG Göttingen auf Rang vier. Die Niedersachsen gewannen das einzige Sonntagsspiel gegen die TBB Trier und haben jetzt ebenfalls 36 Punkte auf ihrem Konto. Dwayne Anderson war mit 17 Punkten bester Werfer bei den Göttingern.

Doliboa führt Frankfurt zum Sieg

Weiter in der Spitzengruppe bleiben auch die Deutsche Bank Skyliners Frankfurt (36), die durch ein 84:77 gegen ratiopharm Ulm auf Platz fünf kletterten und die Eisbären Bremerhaven überholten. Die Eisbären hatten bereits am Freitagabend mit 81:84 gegen die LTi Gießen 46ers gepatzt. Seth Doliboa führte die Frankfurter mit 18 Punkten und 15 Rebounds zum Sieg, bei den Gästen überzeugte Nationalspieler Robin Benzing mit 20 Zählern. Für Skyliners-Coach Murat Didin war die Partie Werbung für die Bundesliga. "Wir bieten hier tolles Entertainment."

BBL Ergebnisse und Tabelle der Basketball-Bundesliga

Dragons kassieren Niederlage in Braunschweig

Einen wichtigen Sieg im Kampf um die Play-off-Plätze feierte Brose Baskets Bamberg beim 74:55 (37:29) gegen den Mitteldeutschen BC. Schlusslicht Paderborn Baskets unterlag unterdessen 79:84 (69:69, 42:31) nach Verlängerung bei EnBW Ludwigsburg. Die Artland Dragons verspielten beim 60:66 (43:26) gegen die Phantoms Braunschweig eine klare Pausenführung.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal